Staatliche Zwangsabgaben

Staatliche Zwangsabgaben

In Deutschland sind annähernd 40% des Bruttoinlandsprodukts (BIP) an den Staat als Zwangsabgaben abzuführen. Unter Zwangsabgaben werden dabei Steuern und Sozialversicherungsbeiträge verstanden. Nach einem Blick auf Höhe und Struktur der Zwangsabgaben im Zeitverlauf sowie im internationalen Vergleich werden in der Veranstaltung vor allem folgende Fragen beantwortet:

  • Welche unterschiedlichen Steuerarten und Steuertarife gibt es? Wie lassen sich Steuertarife charakterisieren?
  • Wer trägt nach Abschluss aller ökonomischen Anpassungsprozesse die Steuerlast?
  • Welche Wohlfahrtsverluste verursacht die Steuererhebung?
  • Wie sieht ein effizientes Steuersystem aus, das die Wohlfahrtsverluste der Steuererhebung minimiert?
  • Was geschieht mit den Beiträgen zur Rentenversicherung? Nach welchen Prinzipien ist die Gesetzliche Rentenversicherung in Deutschland organisiert?
  • Was bedeutet der demografische Wandel für die Rentenversicherung? Welche Reformen wurden bereits ergriffen und welche weiteren Reformschritte werden von Ökonomen empfohlen?
  • Vor welchen Herausforderungen steht die Gesetzliche Krankenversicherung?