Forschung Friedrich Lohmann

Forschung Friedrich Lohmann

1. Ethik des Politischen, insbes. Menschenrechte
 
Bisherige Veröffentlichungen:
 
Was bedeutet „weltanschauliche Neutralität“? Zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts über die Verfassungsbeschwerde der Zeugen Jehovas; in: DtPfrBl 101 (2001) 177-180
 
Zwischen Naturrecht und Partikularismus. Grundlegung christlicher Ethik mit Blick auf die Debatte um eine universale Begründbarkeit der Menschenrechte, Berlin/New York 2002 (TBT 116)
 
Ein Gott – zwei Regimente. Überlegungen zur „Zwei-Reiche-Lehre“ Martin Luthers im Anschluß an die Debatte zwischen Paul Althaus und Johannes Heckel; in: Luther 74 (2003) 112-138
 
„Nation unter Gott“? Staat und Religion in den USA; in: Religion, Politik und Gewalt. Kongressband des XII. Europäischen Kongresses für Theologie. 18.-22. September 2005 in Berlin. Hg. v. Friedrich Schweitzer, Gütersloh 2006 (Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie 29), 689-707
 
Die Bedeutung des Protestantismus für die Menschenrechtserklärungen der Moderne; in: Religion, Menschenrechte und Menschenrechtspolitik. Hg. v. Antonius Liedhegener u. Ines-Jacqueline Werkner, Wiesbaden 2010, 126-152
 
Universale Menschenrechte - partikulare Moral. Eine protestantische Sicht; in: Universelle Menschenrechte und partikulare Moral. Hg. v. Gerhard Ernst u. Stephan Sellmaier, Stuttgart 2010, 149-170
 
Die Bedeutung wirtschaftlicher und sozialer Rechte in theologischer Perspektive; in: epd-Dokumentation 42/2010, 7-14
 
Die multikulturelle Gesellschaft. Ethische Reflexionen zwischen „melting-pot“ und „laïcité“; in: Religion im säkularen Verfassungsstaat. Hg. v. Thomas Bohrmann u. Gottfried Küenzlen, Berlin 2012, 97-118
 
Die Menschenrechte zwischen Universalismus und religiösem Partikularismus; in: Menschenrechte und interreligiöse Bildung. Referate und Ergebnisse des Nürnberger Forums 2013. Hg. v. Manfred L. Pirner, Johannes Lähnemann u. Heiner Bielefeldt, Berlin 2015, 33-43 (engl. Übersetzung: Human Rights Between Universalism and Religious Particularism; in: Human Rights and Religion in Educational Contexts. Ed. by Martin L. Pirner, Johannes Lähnemann and Heiner Bielefeldt, Cham ZG 2016 (Interdisciplinary Studies in Human Rights 1), 45-55)
 
Die Ethik des Politischen bei Friedrich Schleiermacher und Karl Barth. Ein Vergleich; in: Karl Barth und Friedrich Schleiermacher. Zur Neubestimmung ihres Verhältnisses. Hg. v. Matthias Gockel u. Martin Leiner, Göttingen 2015, 229-275
 
 
2. Friedensethik
 
Bisherige Veröffentlichungen:
 
Die Geschichte der gerechten Kriegsgründe. Wie sich die Lehre vom gerechten Krieg im Laufe der Zeit gewandelt hat; in: zur sache bw. Evangelische Kommentare zu Fragen der Zeit 22, November 2012, 46-49
 
Krieg und Frieden: Traditionslinien und aktuelle Positionen in der philosophischen Ethik; in: Handbuch militärische Berufsethik. Bd. 1: Grundlagen. Hg. v. Thomas Bohrmann, Karl-Heinz Lather u. Friedrich Lohmann, Wiesbaden 2013, 97-119
 
„Terrorismus als ethische Herausforderung“. Ein Kommentar aus Sicht der protestantischen Friedensethik; in: Militärseelsorge 50 (2012) Dokumentation, 93-100
 
Interkulturelle Kompetenz inner- und außerhalb militärischer Strukturen; in: Handbuch militärische Berufsethik. Bd. 2: Anwendungsfelder. Hg. v. Thomas Bohrmann, Karl-Heinz Lather u. Friedrich Lohmann, Wiesbaden 2014, 93-118
 
Zwischen Gewaltverbot und Beistandspflicht. Der IS als Prüfstein für die kirchliche Friedensethik. Ein internationaler Überblick; in: zur sache bw. Evangelische Kommentare zu Fragen der Zeit 29 (2016) 41-46
 
Die friedensethische Bedeutung der Kategorie Gerechtigkeit: in: Handbuch Friedensethik. Hg. v. Ines-Jacqueline Werkner u. Klaus Ebeling, Wiesbaden 2017, 151-161
 
 
3. Umwelt- und Bioethik
 
Bisherige Veröffentlichungen:
 
Die Bedeutung der dogmatischen Rede von der „creatio ex nihilo“; in: ZThK 99 (2002) 196-225
 
Climate Justice and the Intrinsic Value of Creation: The Christian Understanding of Creation and its Holistic Implications; in: Religion in Environmental and Climate Change. Suffering, Values, Lifestyles. Ed. by Dieter Gerten and Sigurd Bergmann, London/New York 2012, 85-106
 
Interview zur Frage nach der Ethik der Prä-Implantations-Diagnostik; in: Politik betrifft uns 1/2012, 10
 
Wie weit reicht die Gerechtigkeit? Der Schutz der natürlichen Ressourcen als Thema der christlichen Ethik; in: ThGespr.Beih 13 (2015) 58-79
 
Die Natur als Maßstab ethischer Grenzziehungen? Anmerkungen zur Idee des Naturrechts; in: An und in Grenzen. Entfaltungsräume für eine nachhaltige Entwicklung. Hg. v. Axel Schaffer, Eva Lang u. Susanne Hartard, Marburg 2016, 75-106
 
 
4. Anthropologische Grundlagen der Wirtschafts- und Arbeitsethik
 
Bisherige Veröffentlichungen:
 
Zeit der Freiheit. Freizeit als sittliche Gestaltungsaufgabe; in: Freizeit als Thema theologischer Gegenwartsdeutung. Hg. v. T. Claudy u. M. Roth, Leipzig 2005 (Theologie – Kultur – Hermeneutik 1), 143-164
 
Jenseits von „unsichtbarer Hand“ und „Appellitis“. Zum Standort der Theologie im Wirtschaftsleben; in: Beiheft BThZ 27/28 (2010) 208-228
 
 
5. Fundamentalethik, insbesondere Naturrechtstheorie und Relativismusproblem
 
Bisherige Veröffentlichungen:
 
Göttliches und menschliches Recht. Zur Rechtsbegründung bei Jacques Ellul; in: ZEE 42 (1998) 122-139
 
Zwischen Naturrecht und Partikularismus. Grundlegung christlicher Ethik mit Blick auf die Debatte um eine universale Begründbarkeit der Menschenrechte, Berlin/New York 2002 (TBT 116)
 
Ernst Troeltschs Überlegungen zur Grundlegung der Ethik; in: Mitteilungen der Ernst-Troeltsch-Gesellschaft 14 (2001) 1-31 (enthält das Troeltsch-Kapitel der Habilitationsschrift mit neu verfasster Einleitung und Schluss)
 
Universale Menschenrechte – partikulare Moral. Eine protestantische Sicht; in: Universelle Menschenrechte und partikulare Moral. Hg. v. Gerhard Ernst u. Stephan Sellmaier, Stuttgart 2010, 149-170
 
Hermann Cohen: Der Monotheismus und der ethische Universalismus des Judentums; in: Mazel tov. Interdisziplinäre Beiträge zum Verhältnis von Christentum und Judentum. Festschrift anlässlich des 50. Geburtstages des Instituts Kirche und Judentum. Hg. v. Markus Witte u. Tanja Pilger, Leipzig 2012 (SKI.NF 1), 489-506
 
Art. Naturrechtstheorien; in: R. Gröschner/A. Kapust/O.W. Lembcke (Hgg.): Wörterbuch der Würde, München 2013, 89-91
 
Wie absolut ist der menschenrechtliche Universalismus?; in: EWE 24 (2013) 263-266
 
Die Natur der Natur. Welches Naturverständnis setzt die Naturrechtsethik voraus?; in: Was heißt Natur? Philosophischer Ort und Begründungsfunktion des Naturbegriffs. Hg. v. Elisabeth Gräb-Schmidt, Leipzig 2015 (VGWTh 43), 13-53
 
Alles eine Frage der Kultur? Über das Verhältnis von kultureller und leiblicher Verfasstheit des Menschen; in: Leibhaftes Personsein. Theologische und Interdisziplinäre Perspektiven. Festschrift für Eilert Herms zum 75. Geburtstag. Hg. v. Elisabeth Gräb-Schmidt, Matthias Heesch, Friedrich Lohmann, Dorothee Schlenke u. Christoph Seibert, Leipzig 2015 (MThSt 123), 271-296
 
Abusus non tollit usum. Warum der Naturrechtsgedanke weiterhin sinnvoll und notwendig ist; in: Natur des Menschen. Brauchen die Menschenrechte ein Menschenbild? Hg. v. Daniel Bogner u. Cornelia Mügge, Fribourg (Schweiz)/Freiburg i. Br. 2015 (SThE 144), 83-108
 
Ist Angst vor Strafe eine gute Handlungsmotivation?; in: Angst, Furcht und Sicherheit. Beiträge aus der Ringvorlesung „Staat, Gesellschaft und Normen“ HT2015. Hg. v. Wolfgang Bonß, Neubiberg 2016, 35-41
 
 
6. Das Spezifikum der protestantischen Ethik
 
Bisherige Veröffentlichungen:
 
Der Zusammenhang von Religion, Ethik und Moral. Eine protestantische Sicht; in: Wie funktioniert Bioethik? Hg. v. Cordula Brand, Eve-Marie Engels, Arianna Ferrari u. László Kovács, Paderborn 2007, 177-187
 
Art. Ethik; in: B. Hübener/G. Orth (Hgg.), Wörter des Lebens. Das ABC evangelischen Denkens, Stuttgart 2007, 50-54
 
Glaubenskurs: Die christliche Ethik: in: die Kirche. Evangelische Wochenzeitung, Ausgabe 18. März 2012, 5
 
Protestantische Ethik als Güterethik (Vortragsmanuskript in Bearbeitung zur Veröffentlichung)
 
 
7. Ethik und empirische Wissenschaft
 
Bisherige Veröffentlichungen:
 
A hilft B, C hilft A. Sind wir von Geburt an Altruisten? Ethische Aspekte neuerer empirischer Kooperationsforschung; in: Zeitzeichen 8 (2007/1) 47-49
 
Ethik, Anthropologie und Metaphysik; in: Metaphysik und Religion. Die Wiederentdeckung eines Zusammenhanges. Hg. v. Hermann Deuser, Gütersloh 2007 (VWGTh 30), 264-283
 
A New Case for Kantianism: Evolution, Cooperation, and Deontological Claims in Human Society; in: Evolution, Games, and God. The Principle of Cooperation. Ed. by Martin A. Nowak and Sarah Coakley, Cambridge MA/London 2013, 273-288
 
 
8. Barth-Forschung
 
Bisherige Veröffentlichungen:
 
Karl Barth und der Neukantianismus. Die Rezeption des Neukantianismus im „Römerbrief“ und ihre Bedeutung für die weitere Ausarbeitung der Theologie Karl Barths, Berlin/New York 1995 (TBT 72)
 
Gewissheit der Erkenntnis. Karl Barths Auslegung der reformierten Lehre im Kontext seines theologischen Programms; in: ThZ 63 (2007) 148-170
 
Die Krisis des Glaubens. Karl Barths Auslegung des Römerbriefs; in: Der Römerbrief als Vermächtnis an die Kirche. Rezeptionsgeschichten aus zwei Jahrtausenden. Hg. v. Cilliers Breytenbach, Neukirchen-Vluyn 2012, 135-160
 
Die Ethik des Politischen bei Friedrich Schleiermacher und Karl Barth. Ein Vergleich; in: Karl Barth und Friedrich Schleiermacher. Zur Neubestimmung ihres Verhältnisses. Hg. v. Matthias Gockel u. Martin Leiner, Göttingen 2015, 229-275
 
Art. B. Person I. Voraussetzungen 7. Kant, Kierkegaard und der Neukantianismus; in: Barth Handbuch. Hg. v. Michael Beintker, Tübingen 2016, 42-48