Masterarbeit

Einfluss des task-switching auf Brems- und Ausweichreaktionszeiten: Zusammenhänge zwischen Pedal- und Lenkreaktionen

Ausweichreaktionszeiten

Ausweichreaktionszeiten
Die Fahrleistung ist sehr großen Schwankungen unterworfen, die von der Tageszeit, von der physiologischen Kondition, von den Straßen- und Sichtverhältnissen, vom Fahrkomfort des Fahrzeugs, usw. abhängig sind. Zur Konzeption von Automatismen (z.B. Tempomat) und Fahrerassistenz (z.B. Navigationssystem) ist es erforderlich, die Leistungsfähigkeit des Fahrers zu überwachen (Driver Monitoring). Ein wesentliches Element aus Sicht der Mensch-Maschine-Schnittstelle stellt das task-switching dar, d.h. das Umschalten der Kognition von einer laufenden Aufgabe wie z.B. dem Lenken auf ein Brems- oder Ausweichmanöver.
Der Einfluss des task-switching in einem vorliegenden Datensatz untersucht werden. Dieser Datensatz ist im Rahmen einer vorhergehenden Diplomarbeit entstanden. In dem Feldversuch wurde einem Fahrzeug bei 80 km/h spontan ein Schaumstoffhindernis in den Weg gestellt. Der Proband war nicht instruiert und konnte entweder vollbremsen, ausweichen oder beide Manöver durchführen. Das Ziel dieser Master-Arbeit ist es, die Zusammenhänge zwischen Pedal- und Lenkreaktionen bei Notbrems- oder Ausweichmanövern zu beschreiben. Die Ergebnisse sind auf der Grundlage des sensormotorischen Systems des Menschen und des task-switching zu interpretieren. Aus dem Versuchsfahrzeug (BMW 530d) stehen dazu alle wichtigen Fahrzeugsensordaten, Radarsignale sowie Videoaufnahmen zur Verfügung.
Schwerpunkte sind die Einarbeitung in das interdisziplinäre Thema zur Mensch-Maschine-Schnittstelle, die Auswertung der Daten in Matlab und die grafische Aufbereitung der Ergebnisse.
Diese Arbeit aus dem Gebiet der Informationstechnik erlaubt neben der Durchführung typisch ingenieurmäßiger Aufgaben auch den Einblick in die Informationsverarbeitung des sensomotorischen Systems des Menschen.
Voraussetzungen: Interdisziplinäres Interesse, selbständiges Arbeiten, Interesse an Matlab
Schlagworte: Digitale Signalverarbeitung, Matlab, Mensch-Maschine-Schnittstelle
Betreuer / Kontakt: Prof. Dr.-Ing. habil. Werner Wolf
E-Mail: werner.wolf@unibw.de
Tel. +49 (0) 89 6004 7511, Geb. 35, Raum 1374