Einleitung

Sie wollen den Dienst Datenspeicherung verwenden?

Im Folgenden werden die wichtigsten Fragen zum Thema Datenspeicherung behandelt. Dazu zählen neben den allgemeinen Voraussetzungen auch die Art der Speicherung (es gibt hierbei mehrere Optionen).

Voraussetzungen

Was brauche ich, um die Dienste nutzen zu können?

Je nach Dienst, welchen Sie zur Datenspeicherung nutzen wollen, gibt es unterschiedliche Zugangs­voraussetzungen. Die Cloudlösung TeamDrive kann sofort mit einer RZ-Kennung verwendet werden. Zur Datensicherung (Backup), zum Datenarchiv, zum Dokumenten­server und zu Subversion muss ein Antrag ausgefüllt werden. Zur Verwendung der zentralen Datenablage muss der Dienst erst vom Rechenzentrum für Sie freigegeben werden. Genauere Information dazu sind unter den jeweiligen Punkten ) zu finden.
Außerdem sind nur der zentrale Speicher, TeamDrive und der Dokumenten­server von extern nutzbar.

Welche Möglichkeiten der Datenspeicherung gibt es?

Welche Variante ist wofür geeignet?

Das Datenarchiv dient der Sicherung größerer Datenmengen, auf die online nicht zugegriffen werden muss. Besonderes geeignet ist es für Daten, die sich nicht mehr ändern.

Der Backup-Dienst ermöglicht die regelmäßige, automatisierte Sicherung von Dateien auf Servern unter allen gängigen Betriebs­systemen. Er dient der Vorbeugung vor Datenverlusten bei akuten Notfällen. Die Daten werden dabei über das Netzwerk gesichert. Es können ganze Laufwerke oder auch einzelne Verzeichnisse und Dateien gesichert werden. Weil die Datensicherung über das Netzwerk relativ aufwändig ist und mit nicht unerheblichen Lizenzkosten verbunden ist, wird für Client-Systeme empfohlen, den Netzwerkspeicher (zentrale Datenablage) zu verwenden.

Der Netzwerkspeicher (zentrale Datenablage / share) ist von innerhalb und außerhalb des Campus erreichbar, und sollte verwendet werden für Daten, auf die täglich zugegriffen wird, bzw. die oft von verschiedenen Personen bearbeitet werden müssen. Es handelt sich dabei um einen hochverfügbaren Speicherplatz mit umfangreicher Datensicherung und sehr komfortablen Möglichkeiten der Wiederherstellung.

TeamDrive ist die Cloudlösung zur zentralen Speicherung von Daten und der Kollaboration mit weiteren Nutzern. TeamDrive ermöglicht die gleichzeitige Bearbeitung von Daten an verschiedenen Endgeräten, die Kooperation mit weiteren Nutzern und die Verwaltung von Versionen von Dateien. Der Server steht im RZ und beherbergt die Daten verschlüsselt, wobei das RZ keinen Zugang zur Verschlüsselung hat.

Weitere Möglichkeiten

Zur Verwaltung, Ablage und Versionierung von Dokumenten dient der Dokumenten­server. Dort können Dokumente öffentlich, hochschul­öffentlich oder nur persönlich zugänglich hinterlegt werden.

Um Daten und Dokumente in unterschiedlichen (auch parallelen) Versionen zusammen mit anderen Nutzern hinterlegen zu können, beispielsweise für Programm­entwicklung, steht ein subversion-Server zur Verfügung.