WTS

Windows-Terminal-Server

Dieser Dienst ermöglicht es, von beliebigen PCs aus über das Netzwerk auf alle Ressourcen unserer PC-Pools zuzugreifen.
So können unsere Nutzer, ohne den PC-Pool selbst betreten zu müssen, die Vorteile unserer PC-Pools für sich nutzen: Eine zentral verwaltete und gepflegte Arbeitsumgebung inklusive verschiedener Netzwerkdrucker, zentral gesichertem Heimatverzeichnis und einer Vielfalt verschiedener für den Studienbetrieb notwendiger Software.
Um diesen Dienst zu verwenden, benötigt man lediglich eine gültige RZ-Kennung und einen PC mit Internetzugang, auf dem ein Browser (Firefox, Internet Explorer, o.ä.) und eine Java Runtime Engine installiert sind – Standardsoftware, die auf den meisten PCs der letzten 5 Jahre bereits vorhanden sein sollte. So sollte es für jedermann möglich sein, ohne weiteren Installations- oder Einrichtungsaufwand diesen Dienst zu nutzen.
 

Einfach ausprobieren!

 

Haben Sie Interesse? Probieren Sie es einfach mal aus! Öffnen Sie einfach https://wts.unibw.de , melden Sie sich dort an, und klicken Sie dann auf „Windows-Desktop“. Fertig!
Es öffnet sich nach einigen Sekunden ein Windows-Bildschirm, der weitgehend Ihrer persönlichen PC-Pool-Umgebung entspricht.
(Sie beenden die Verbindung, indem Sie sich, wie in den PC-Pools auch üblich, abmelden. Dann erscheint wieder der „eigentliche“ Desktop Ihres PC.)


Was steckt dahinter?


Die Windows-Terminal-Server des RZ sind eine Gruppe mehrerer leistungsstarker Server, die im Wesentlichen wie PC-Pool-PCs aufgesetzt sind. Der große Unterschied zum Pool-PC besteht darin, dass ein Windows-Terminal-Server nicht direkt per Maus und Tastatur bedient wird, sondern über das Netzwerk. Um das zu ermöglichen, wird über eine verschlüsselte Verbindung zwischen dem Windows-Terminal-Server und Ihrem PC einfach ein Videostream (eine „Live“-Bildübertragung), übertragen. Ihr PC wird zu einer Art Fernbedienung, von der aus Sie einen Server des RZ „fernsteuern“.

Direktlink zum Webinterface unserer Windows-Terminal-Server