Alt

Interaktiver Webserver an der UniBw-Muenchen

Das Rechen­zentrum stellt zusätzlich zum Zentralen Webserver (offizieller UniBwM-Webauftritt) eine Webhosting-Plattform zur Verfügung.

Über diese Webhosting-Plattform können eigene, auch inter­ak­tive, Web-Pro­jekte ab­ge­wickelt werden - unter Beachtung der allgemein gültigen rechtlichen Bestimmungen sowie weiterer Rahmenbedingungen, beispielsweise des Impressums und der Corporate Identity (CI) der Universität.
Das System samt seiner vir­tu­ellen Web-Server gehört jedoch NICHT zum offiziellen Webauf­tritt der Uni­versität.

Der Interaktive Webserver bietet die Möglichkeit, interaktive (dynamische) Webseiten (PHP-, CGI (Perl, Python, ...)-Programme) mit MySQL-Datenbanken über „*Virtuelle Webserver“ zu betreiben.
Um sie in Anspruch zu nehmen, bedarf es grundsätzlich einer Betreuer-Kennung ( Benutzerantrag [unter "Anträge">"Ändern" oder "Neue Kennung"] für den "Interaktiven-Webserver" stellen und genehmigen lassen. (der E-Mail-Dienst muß zusätzlich angekreuzt sein!)).

Nach Bewilligung des Antrags sendet der Antragsteller das ( mit seinen Angaben: Betreuer-Kennung, Tools, ..., BITV-Konform) vollständig ausgefüllte "*Webhosting"-Anmeldeformular. Für eine weltweite Erreichbarkeit Ihres Virtuellen-Webserver, muss Ihr Webserver im *Rechner- und Betriebskonzept Ihrer Einrichtung eingetragen sein. 

Der Interaktive-Webserver(wwwsrv) ist ein online-produktiver Server; deshalb sind ungepflegte Projekt-Webseiten, Datenbanken und Tests, die die Systemleistung und die Sicherheit gefährden, nicht zugelassen und können ggf. vom System entfernt werden! Beachten Sie bitte, dass der Antragsteller für die Betreuung (Pflege) seines Virtuellen Webservers zuständig ist! s. *NUTZERINFO

!!! Der Web-Zugriff auf "Virtuelle Webserver" ist für Rechner der Domäne "unibw-muenchen.de" (bzw. 137.193.*.*) vorkonfiguriert; kann aber erweitert bzw. beschränkt werden. Der Antragsteller (Betreuer) muss seine (Programm)Skripte und Datenbanken für seine aktuelle (lokale) Umgebung anpassen und schützen !!!
PS. Gemäß BITV ("Barrierefreie InformationsTechnik-Verordnung nach dem Behinderten-Gleichstellungsgesetz" ) muss die Gestaltung der Webseiten für die breite Öffentlichkeit - auch für behinderte Menschen - zugänglich gemacht werden (Webauftritt - Barrierefreies Internet).

*(nur intern erreichbar)