Übernahmeregeln

Übernahmeregeln:

Um den DV-Geräte- und Softwarebestand an der UniBwM zum höchstmöglichen Nutzen aller berechtigten Universitätsmitglieder verwenden zu können, wurde vom RZ diese DV-Börse eingerichtet.
 

Diese DV-Börse ist zur Vermittlung von DV-Geräten und Software gedacht, die in einzelnen Bereichen der Universität auf Dauer nicht mehr benötigt werden, aber zu schade zum Aussondern sind; dies insbesondere in Hinblick auf andere Universitätsbereiche, die derartige DV-Ausstattung sehr gern nutzen würden.
 

Zur Vermittlung kommen ausschließlich voll funktionsfähige DV-Geräte und Software in Betracht. Die Vermittlung führt zu einem Besitzübergang, so daß Nutzen und Lasten vom Abgebenden auf den Übernehmenden übergehen (Uminventarisierung unter Einbeziehung von Dezernat I.3.3). Geräte, die wegen ihrer Beschaffenheit, ihres Zustandes oder wegen mangelnder technischer und/oder personaler Sicherheit nicht mehr einsetzbar sind, sind statt dessen grundsätzlich auszusondern.

Formular: Liegenschaft-Übergabeverhandlung Geräte_Material.doc
http://dokumente.unibw.de/HochschuloeffentlicherDokumentenbereich/bscw.cgi/1488274
 

Die DV-Börse wird von der Gruppe Betriebstechnik des Rechenzentrums unter Leitung von Herrn Schillo geführt. DV-Geräte oder Software, die angeboten werden sollen, sind schriftlich bzw. via Email an die Gruppe Betriebstechnik (mailto:erich.hagl@unibw.de) des Rechenzentrums zu melden. Sie werden sodann auf der Homepage des Rechenzentrums unter dem Punkt "DV-Gerätebörse" für maximal ein halbes Jahr veröffentlicht.
 

Das zur Vermittlung angebotene DV-Material bleibt bis zur Übergabe beim Anbieter. Den Vollzug der Übernahme meldet der Anbieter an die Gruppe Betriebstechnik, damit diese den Bestand der DV-Börse stets aktuell halten kann.
 

  • Anbieter und Abnehmer müssen dem Kreis der Materialverantwortlichen der Universität angehören.