backupwelten

zentrale Datenhaltung inklusiv Archivierung und Backup

Wir bieten Ihnen:
- zentrale Datenablage, kostenfrei 10 GB je Nutzer*
- gemeinsame Datenbereiche, kostenfrei weitere 1 GB je Nutzer*
- hochverfügbare Hardware im Cluster mit redudanter Anbindung direkt am Backbone
- Flexibilität in Größe, Nutzungsart und Protokollen, z.B. CIFS, NFS, FC-SAN, iSCSI
- Integration in die weltweit verfügbaren Terminaldienste RZ*
- stündliches Backup, schreibgeschützt einfach wiederherstellbar durch den Nutzer per Eigenschaften - Versionen
- gespiegeltes Langzeitbackup für mehr Sicherheit und längere Aufbewahrungszeiten
- Archivierung auf Disk/Tape direkt vom System aus
- individuelle Lösungen, z.B. revisionssichere Aufbewahrung

Senden Sie eine Mail an vstor@unibw.de oder rufen Sie an unter 3202. Wir beraten Sie gern. Kontakt: Dipl. Ing. (FH) Harald Bauer, Hptm

*) Im Einzelfall genehmigt die Leitung RZ nach Antrag höhere Kontingente
*) allgemein zugänglicher Terminaldienst derzeit im Testbetrieb, voraussichtlich Produktiv QIV 2007
*) das kostenfreie Angebot gilt nicht für Studenten, bei Mehrbedarf wird ein Unkostenanteil von 2.50 € / GB p.a. erhoben. Angebot gilt nur solange die freien Ressourcen des RZ ausreichen.

Warnung:

Wenn kein Platz mehr verfügbar ist, dann können keine Daten mehr abgelegt werden. Eingehende Mails werden abgewiesen.

 

News:

06.06.2007>neuer NFS-Pfad für Onlineinstallation

Der neue NFS-Pfad ist jetzt
für Linux- & Unixinstallationen
share.unibw.de:/vol/rznas/software/netbackup/ver60x
für Windows (Start > Ausführen...)
\\share.rz.unibw-muenchen.de\software\netbackup\ver60w

14.05.2007>share.unibw.de und backup.unibw.de

Wegen der großen Nachfrage erhalten die Dienste der zentralen Datenablage einen eigenen Server unter dem Kurznamen "share.unibw.de". Bereits bestehende Anbindungen werden die nächsten Tage migriert, sie erhalten gesondert eine Mail. Lanzeitbackups finden Sie zukünftig unter backup.unibw.de . Mehr Informationen und FAQ im Handbuch.
 

18.04.2007>freie gemeinsame Datenablage

Zum einfachen, kurzfristigen Datenaustausch haben wir einen gemeinsamen und offenen Bereich mit 100 GB eingerichtet.
Daten: \\vstor2.rz.unibw-muenchen.de\gemeinsame_dateiablage
Backup: Eigenschaften (rechter Mausclick)>>vorherige Versionen
Langzeitbackup: \\filesrv.rz.unibw-muenchen.de\Langzeitbackup_uni\uni (nur Lesezugriff, stündlicher Update der Daten und Rechte (ACL))
Anmeldung mit "rzall\Kennung" und Passwort (gemäß Ihres Accounts auf https:\\nutzer.unibw.de)

Hinweise zur Nutzung:
ACL-Rechte müssen eigenverantwortlich gesetzt werden, der Vollzugriff auf die Administratoren darf nicht gelöscht werden. Eine sinnvolle Namensvergabe und Struktur (zB Ordner anlegen) wird empfohlen. Nutzer, die fremde Dateien manipulieren oder Rechte verbiegen werden dauerhaft gesperrt. Bei Platzknappheit werden alte Dateien gelöscht, die dann nur noch über das Backup erreichbar sind. Bitte immer ausreichend freien Platz lassen, so dass auch andere Nutzer noch Daten ablegegen können. Bitte nur Dienst- / studienbezogene Daten ablegen. Missbräuchliche Nutzung wird sanktioniert.
 

03.04.2007>zentrale Datenhaltung / Zukunft des Backups

Mit heutiger Veranstaltung wird das Angebot der zentralen Datenablage auf dem Fileserver des RZ ausgebaut. Je Nutzer kann kostenfrei ein weiteres GB für einen gemeinsamen Arbeitsbereich beantragt werden. Per Netzlaufwerk können diese Daten allen Benutzern des Bereiches zur Verfügung gestellt werden. Diese Datenablage wird stündlich gesichert und jeder Nutzer kann seine Daten einfach wiederherstellen. Eigenschaften der Datei aufrufen und das Menü "vorherige Versionen" auswählen.
Die bisherige Datensicherung über die Software Netbackup wird nur noch befristet fortgeführt. Neue Anträge werden nicht mehr zugelassen.
 

18.12.2006>Onlineupgrade Maintenancepack 4

Heise hat alarmiert und Symantec hat gepatched. Ich habe Ihnen den aktuellen Patch wieder vorbereitet, so dass Sie innerhalb 5 Minuten Ihr System auf neusten Stand bringen können. Spezialversionen z.B. 64Bit-Erweiterung bitte direkt downloaden (Nutzer: RZ UniBwM Mail: rzbackup@unibw.de)
offizieller Download von Symantec

Unix/Linux/Solaris Systeme:

IhrSystem> mkdir /ver60
IhrSystem> mount share.rz.unibw-muenchen.de:/vol/rznas/software/netbackup/ver60x /ver60
Sie sind jetzt mit unserem Fileserver verbunden
IhrSystem> cd /ver60
optional bei Neuinstallation oder Version aelter 6.0 IhrSystem> ./install
Installation/Upgrade auf 6.0 mit 'y' bestätigen
IhrSystem> ./Vrts_pack.install
Upgrade MP 4 hier muss der Patchname 'NB_CLT_60_4_M' in der Eingabeaufforderung eingetragen werden.
Nach dem Upgrade ist das Patch mit '*' markiert und das Script kann mit 'q' verlassen werden.
IhrSystem> cd /
IhrSystem> umount /ver60
IhrSystem> rmdir /ver60

Windows-Systeme:

1. Windows-Startleiste: 'Ausführen' >>
\\share.rz.unibw-muenchen.de\software\netbackup\ver60w (login: rzall\mein RZ-Account)
optional bei Neuinstallation oder Version aelter 6.0 'veritas60win.exe'
3. Upgrade auf 6.0 MP4 mit 'mp4\setup.exe'

 

21.11.2006>neuer NFS-Pfad für Onlineinstallation

Der neue NFS-Pfad für Linux- & Unixinstallationen ist jetzt filesrv.rz.unibw-muenchen.de:/vol/rznas/lifestate/install/ver60x.
 

03.11.2006>Automatische Aktivierung / Deaktivierung

Ihr System braucht Urlaub? Zukünftig ist keine Abmeldung mehr notwendig. Täglich 12.00 Uhr wird die Erreichbarkeit Ihres System getestet und automatisch der Backup für den Tag aktiviert bzw. deaktiviert. Sie erhalten jeweils eine Mail zur Bestätigung, wenn sich der Status ändert. Pause bedeutet, dass keine unsinnigen Versuche mehr stattfinden, Daten zu sichern. Die Imageliste wird quasi eingefroren.
 

26.10.2006>Archivierung

Platzmangel? Mit Netbackup können Sie nicht nur sichern sondern auch auslagern. Einfach wie bei einem Nutzerbackup die Daten im Netbackupbrowser auswählen, jedoch das Optionsfeld "Archivierung" markieren. Für Ihre Archive haben wir einen eigenen Bereich reserviert, wo die Daten zweifach abgelegt werden. Sie können dem Archiv Schlüsselwörter hinzufügen, um die Wiederauffindbarkeit zu gewährleisten. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Backupteam.
 

25.10.2006>Netbackup Lizenzen 2007

Zur Eingrenzung der Lizenzkosten für das kommende Jahr 2007 wurden Systeme entfernt, die im Jahr 2006 dauerhaft nicht backupfähig waren. Vereinzelt fehlende Nutzungsanträge wurden per Mail nachgefragt, gleiches gilt für Systeme, welche seit längerem keine aktuellen Backups mehr erzeugen. Alle Systeme, die bis jetzt noch nicht auf die aktuelle Version 6.0 MP 3 gebracht wurden, bitte umgehend patchen.
 

13.10.2006>Erhöhung der Datensicherheit

Um die Datensicherheit zu erhöhen, werden künftig Ihre Backups nicht mehr nach einer festgelegten Zeit gelöscht, sondern erst dann, wenn die maximale Kapazität erschöpft ist. Die Kapazität wurde voreingestellt auf 4 Vollbackups, 20 Tagesbackups und 1 Userbackup. Archivdaten sind nicht limitiert. Somit gehen keine Images mehr durch längere Abwesenheit oder Nichterreichbarkeit des Systems verloren. Sie erhalten jeweils eine Mail, wenn sich entsprechend Ihre Backupimageliste ändert.
 

10.10.2006>Onlineupgrade Maintenancepack 3

Der Upgrade wird empfohlen, da es wichtige Fixe enthält. Im besonderen empfohlen für Rechner, wo der tägliche Backup nicht regelmäßig durchgeführt wurde.

offizieller Download von Symantec

Unix/Linux/Solaris Systeme:

IhrSystem> mkdir /ver60
IhrSystem> mount filesrv.rz.unibw-muenchen.de:/vol/lifestate/install/ver60x /ver60
Sie sind jetzt mit unserem Fileserver verbunden
IhrSystem> cd /ver60
optional bei Neuinstallation oder Version aelter 6.0 IhrSystem> ./install
Installation/Upgrade auf 6.0 mit 'y' bestätigen
IhrSystem> ./Vrts_pack.install
Upgrade MP 3 hier muss der Patchname 'NB_CLT_60_3_M' in der Eingabeaufforderung eingetragen werden.
Nach dem Upgrade ist das Patch mit '*' markiert und das Script kann mit 'q' verlassen werden.
IhrSystem> cd /
IhrSystem> umount /ver60
IhrSystem> rmdir /ver60

Windows-Systeme:

1. Windows-Startleiste: 'Ausführen' >>
\\filesrv.rz.unibw-muenchen.de\lifestate\install\ (login: rzall\mein RZ-Account)
optional bei Neuinstallation oder Version aelter 6.0 'veritas60win.exe'
3. Upgrade auf 6.0 MP3 mit 'veritas60win_patch.exe'
Hinweis: IA64 System bitte 'veritas60win64_patch.exe' nutzen.

 

03.05.2006>Loginprobleme im Downloadbereich

Vereinzelt kam es zu Problemen bei der Netzwerkanbindung des Lifestate/Netbackup-Downloadbereichs unter Windows.

Fehlerquelle 1: Der Nutzer war noch kein eingetragener Nutzer der Windows-Domain "rzall" (ehemals PC-Pool-Kennung).
Lösung: Alle Nutzer des Backup- und Archivservice wurden durch die Auskunft RZ freigeschaltet.

Fehlerquelle 2: Fehlerhafter Login
Lösung: Bitte verwenden Sie "rzall\Nutzerkennung".

Fehlerquelle 3: Falscher Account
Lösung: Überprüfen Sie im WEB unter "nutzer.unibw.de", ob Sie eventuell mehrere Kennungen besitzen und welche davon die Berechtigung "pcpool" besitzt.

Fehlerquelle 4: Ungültiges Passwort
Lösung: Neue Pc-Pool Nutzer und Nutzer, die sich noch nicht seit der LDAP-Umstellung im PC-Pool angemeldet hatten, müssen einmalig im WEB "nutzer.unibw.de" Ihr Passwort ändern. Dieses neue Passwort wird dann an alle Systeme übertragen.

weitere Probleme: Bitte anrufen unter 3202.

09.03.2006>Direktsicherung Ihrer Filer per NDMP

Seit Netbackup 6.0 ist es nun auch möglich per Remote-NDMP Ihre Fileserver direkt zu sichern. Der Filer muss hierfür das Protokoll "NDMP" unterstützen, zB Systeme der Firma Netapp, eine Softwareinstallation ist hierfür NICHT NOTWENDIG. Es muss lediglich ein lokaler NDMP-Nutzer auf Ihrem System berechtigt werden (IhrFiler>useradmin user add ndmp -g "") und wir benötigen dass verschlüsselte NDMP-Passwort dieser Kennung, welches Sie erfragen können mit: "IhrFiler>ndmpd password ndmp".

22.02.2006>Verbindungsprobleme durch TCP-Wrapper

Unix/Solrais/Linux-Systeme mit Verbindungsproblemen ergänzen bitte in der Datei /etc/hosts.allow den Eintrag 'bpcd: backupsrv.rz.unibw-muenchen.de'.

Mehr Informationen zum Thema TCP-Wrapper (externer Link)
 

16.02.2006> Informationen zum neuen Client

Eine neue Unix-GUI zur Verwaltung der Backup, Archive- und Restoreprozesse ist seit Version 6.0 über /usr/openv/netbackup/bin/jbpSA auf Ihrem lokalen System nutzbar (Java vorausgesetzt). Der Quickstartguide wurde aktualisiert. Zugriffsprobleme mit dem NFS-Mount auf //filesrv.rz.unibw-muenchen.de/lifestate zum Download von Patchen, Dokumentation und weiterer ISO-Images wurden gefixt. Alternativ können aktuelle Dokumentation und Patche auch direkt von Veritas bezogen werden. Netbackup 6.0 Patchverzeichnis (externer Link)
 

10.02.2006> Backupprobleme (Fehlercode 58)

Bitte prüfen Sie Ihre Systeme. Einge Linux/Unix-Systeme haben seit dem Serverupgrade eine gestörte Verbindung zum Backupserver. Mails mit Fehlercode 58 sollten Sie in diesem Falle erreichen. Falls Ihr System davon betroffen ist, bitte auf Clientversion 6.0 upgraden.

09.02.2006> Veritas Netbackup 6.0 Quickstart Guide

Neu im Downloadbereich alles zur Installation, Konfiguration und Fehlersuche - zusammengefasst auf 2 Seiten.

13.01.2006> Symantec Lifestate Version 6.0 für Windows

Seriennummern und Lizenzkeys werden zugewiesen nach eingereichtem Antrag, wegen Testbetrieb nur begrenzt verfügbar.

zum Download

__________________________

Datenhaltung
__________________________

Datenarchiv
__________________________

Datensicherung(Backup)
__________________________

Speicherplatz
__________________________

Übersicht
__________________________

FAQ
__________________________

Antrag Datenablage
__________________________

Antrag NetBackup
__________________________

 

Kontakt:

Mail:
Datenablage@support.unibw.de
Telefon:
- 3202 Hr. Bauer
- 3218 Hr. Neumann

__________________________