BORZ § 4

Betriebsordnung des Rechenzentrums

der Universität der Bundeswehr München (BORZ)

vom 28. September 1998


§ 4
Senatsausschuß für das Rechenzentrum (SARZ)

(1) Der SARZ ist ein nichtständiger Senatsausschuß, dessen Vorsitzender und Mitglieder vom Senat jeweils für die Dauer von zwei Jahren gewählt werden (§ 16 RahBest).
(2) 1Der SARZ besteht aus in Fragen der Datenverarbeitung fachkundigen Mitgliedern und ist als Fachausschuß anzusehen. 2Der Leiter RZ gehört dem SARZ mit beratender Stimme an und führt die Geschäfte des Ausschusses.
(3) 1Der SARZ berät und unterstützt unter Berücksichtigung der Interessen aller zur Nutzung des RZ berechtigten Mitglieder der UniBwM das RZ bei der Erfüllung seiner Aufgaben und gibt entsprechende Empfehlungen an den Senat bzw. an das RZ in Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung, insbesondere hinsichtlich der
- Versorgung der Universität mit zentraler IV-Infrastruktur
- Vergabe von IV-Leistungen an die Benutzer (z.B. Kontingentierung, Rangstufe, Priorität)
- Weiterentwicklung und Ausbauplanung der IV-Infrastruktur des RZ
- Haushalts- und Personalplanung
- Betriebsordnung des RZ.
2Das RZ greift Empfehlungen auf, die ihm vom SARZ gegeben werden; der Leiter RZ bezieht hierzu Stellung und berichtet dem SARZ über das weitere Vorgehen.