Forschungsprojekte

Eingeworbene Forschungsprojekte

  • 8 Forschungsvorhaben zur Katastrophenforschung mit ca. 2 Mio Bewilligungssumme (Kretzschmar, Münch, Goderbauer-Marchner, Disse, Kulisch, Latzel, Englberger, Sackmann, Gebbeken), BBK, 2014-2017
  • Das FhG-EMI hat der UniBwM (Gebbeken) Teile des „alten“ shock tubes übereignet
  • Risikomanagement bei terroristischen Bedrohungen des schienengebundenen Personenverkehrs (RIKOV), BMBF, Verbundprojekt, 5 Partner, 2,5 Mio., 2012-2015, Koordinator Stefan Pickl
  • Verletzbarkeit von Transportinfrastrukturen – Warnung und Evakuierung bei Hochwasser (FloodEvac), BMBF, Deutsch-Indisches Verbundprojekt, 7 Partner, 2,4 Mio., 2015 – 2017, Koordinator Norbert Gebbeken
  • NaCoSi (Nachhaltigkeitscontrolling in der Siedlungswasserwirtschaft) – BMBF, 2013-2016, 134.000,00, Günthert, Krause
  • µMOLE - EU Horizon 2020, Entwicklung eines Systems zum Aufspüren illegaler Drogenlabors, 2015 – 2018; 434.000 EUR, Krause
  • NoWa Notwasserversorgung – BBK, 2015-2016, 110.000,00 EUR, Krause
  • DVGW, Situationsanalyse der kleinräumig strukturierten Wasserversorgung Süd-deutschlands am Beispiel Bayerns und Ableitung von Forschungsbedarfen, Auftraggeber DVGW, 2013-2014, 91.000 EUR, Günthert, Krause
  • SuBi, Verminderung von Korrosion in Entwässerungssystemen, BMBF; 2015 – 2017; 110.000 EUR, Günthert, Krause
  • Sensor based Security and Emergency management system for underground Metro systems during disaster events (Sense4Metro), BMBF, Deutsch-Indisches Verbundprojekt, 6 Partnern, 2,8 Mio., Koordinatorin FhG, Gebbeken TP „Security of Metro carriages“
  • Betonstrukturen unter hochdynamischen Einwirkungen, GRS, 2012-2015, 600.000,00 EUR, Gebbeken, Keuser
  • Entwicklung und Bau eines Erdbebenrütteltisches, BBK, 2013, 33.000,00 EUR, Englberger, Gebbeken, Latzel
  • „Checklisten“ – Entwicklung von Checklisten für den baulichen Bevölkerungsschutz, BBK, 2013-2015, 600.000,00 EUR, Gebbeken, Goderbauer-Marchner
  • „Fassadenschutz“, Schutz von Gebäude-Fassaden vor außergewöhnlichen Einwirkungen, BBK, 2014, 30.000,00 EUR, Gebbeken
  • Kampfmittelräumung, BBK, 2013, 60.000,00 EUR, Gebbeken
  • Straßenbegleitbarrieren, BBK, 2014, 50.000,00 EUR, Gebbeken
  • „Ankerwurf“ – Tunnelsicherheit beim außergewöhnlichen Lastfall Ankerwurf und Ankerschleppen, BAW, 2014, 50.000,00 EUR, Gebbeken
  • Gebäudeschutz bei Drohnenangriff, BBK, Machbarkeitsstudie, 10.000,00 EUR, Gebbeken, Schulte, Stütz
  • Baulicher Bevölkerungsschutz - Untersuchung von Gebäuden und Aufenthaltsstätten in und unterhalb der KRITIS-Sektoren unter hochdynamischen Belastungen durch Explosionen mit Erprobung der vorgesetzten und eingebauten Sicherheitsmaßnahmen an unterschiedlichen Gebäudetypen (UGABE), BBK,  900.000,00 EUR, 2015-2017, Gebbeken
  • MOUT – Military Operations in Urban Terrain, Mauerwerkskonstruktionen unter Blast und Impakt, IABG, 300.00,00 EUR, 2015-2017, Gebbeken
  • Erkundung und Bewertung von Brücken, BMVg (BAAINBw), 1.0 Mio. EUR, 2000 – 2017, Gebbeken, Keuser, Mangerig
  • Embedded Detonations, BMVg (WTD52), 300.000,00 EUR, 2012-2015, Gebbeken
  • Resttragfähigkeit – Gesamttragfähigkeit, BMVg (WTD52), 600.000,00 EUR, 2012-2015, Gebbeken, Mangerig
  • Risikokommunikation und Bürgerbeteiligung im baulichen Bevölkerungsschutz (RIKO), BBK, 2015-2017, Münch
  • Teamarbeit und resultierender Einsatzerfolg in Krisenstäben des Katastrophenschutzes, BBK, 2012-2014, Sackmann
  • Konzeption einer Kommunikationsstrategie für die Umsetzung von Empfehlungen des BBK im Bereich „Vorsorge für Extremereignisse“ bezüglich des baulichen Bevölkerungsschutzes“ (KeK), BBK, 2015-2017, Sackmann
  • Journalistische und publizistische Unterstützung der Projektgruppe BauProtect im BBK im Bereich Printmedien“, BBK, 2013-2014, Goderbauer-Marchner
  • Bürgernaher Journalismus am Beispiel einer zentralen Buchpublikation: Sturzflut - Analyse einer Katastrophe", BBK, 2013-2015, Goderbauer-Marchner
  • Entwicklung von Checklisten für die Ermittlung von Schwachstellen baulicher Infrastrukturen in urbaner Umgebung bei multiplen Gefahren, BBK, 2013-2015, Goderbauer-Marchner
  • Online-Journalismus am Beispiel der Internetpräsenz der Projektgruppe BauProtect, BBK, 2014, Goderbauer-Marchner
  • "Grundlagenforschung im Bereich nutzerfreundliche Kommunikation", BBK, 2013 - 2015, Goderbauer-Marchner
  • Individualisierte Risikokommunikation: Audio-visuelle Darstellung von Naturrisiken und ihre Nutzerakzeptanz, BBK, hier: u.a. Erstellung von 20 Videoclips, Rezeptionsanalyse, 768.000 EUR, 2013-2015, Kretzschmar
  • SCPerform - Steigerung der Versorgungssicherheit durch neue Vertragskonstrukte als Bestandteil des Risikomanagements, Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e.V. (AiF), 2014-2016, Eßig
  • DynVMSim - Dynamisches Verfügbarkeitsmanagement – Sicherheit von Versorgungsketten bei der Bundeswehr,  Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw), 2015-2015, Eßig, Rose, Karcher
  • Auswirkungen von Schiffsanprall an die historische Mainbrücke Marktheidenfeld, Staatliches Bauamt Würzburg, 2010-2015, 30.000,00 EUR, Keuser
  • Auswirkungen von Schiffsanprall an die historische Mainbrücke Lohr, Staatliches Bauamt Würzburg, 2013-2015, 30.000,00 EUR, Keuser
  • Anprallsockel für Verkehrszeichenbrücken, BAST, 2015-2017, 54.000,00 EUR, Keuser
  • Auswirkung von erhöhten Anprallkräften an Schutzeinrichtungen auf die Lasteinleitung in Brückenkappen, Autobahndirektion Südbayern, 2014-2015, 80.000,00 EUR, Keuser.
  • Nutzung von Faserbeton als Schutz gegen Waffenwirkung, BMVg (WTD52), 2015, 20.000,00 EUR, Keuser.
  • Nutzung von Faserbeton im Einsatz, BMVg (WTD52), 2015-2016, 280.000,00 EUR, Keuser.
  • Increasing Resilience in Surveillance Societies, EU-Verbundprojekt, 16 Partner, 2012-2015, Bonß (3,4 Mio; UniBw-Anteil 121000)
  • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Wolfgang F. Günthert: Studie Urbane Sturzfluten – Hintergründe – Risiken – Vorsorgemaßnahmen.
    Auftraggeber: Bundesverband für Baustoff-Fachhandel (BDD) Mai 2016

  • Prof. Dr. Manuela Pietraß: TEAMWORK, Serious Gaming und Simulation zur Erhöhung der Resilienz von Einsatzkräften und der Bevölkerung, BMBF; 2016 – 2019; 5 Partner, 2,1 Mio. EUR (UniBwM: 282.000, EUR), Pietraß, mehr zum Projekt TEAMWORK: http://www.teamworkprojekt.de

Beantragte Forschungsprojekte

  • Sicherheit und Risiko kommunaler Infrastrukturen, in der Erstellung der Forschungsskizze (Bonß, Gebbeken, Keuser, Krause, Kretzschmar, Münch)
  • DFG-Antrag Sicherheitsglas, in der Begutachtung (Schneider TH Darmstadt, Kolling TH Mittelhessen Giessen, Gebbeken)
  • INERTIAL: designing buildings and INfrastructurEs ResilienT to ImpActing Loads using reinforced fill techniques and considering soil-structure interaction, Verbundprojekt im Rahmen von HORIZON 2020, Koordinator: IFSTTAR The French Institute of Science and Technology for Transport, Development and Networks, 7 europäische Länder, Gebbeken TP 4
  • Automated System for Protection from Accidental Explosions in Underground Structures, Participating Institutions, Leading Institution: G. Tsulukidze Mining Institute (Georgia), Participant Institution: Institute of Combustion Problems  (Kazakhstan), Project Manager: Dr. M. Chikhradze, Gebbeken Partner, 2015
  • RISE project: Holistic dynamics of soil-structure systems, EU, 2015, Verbundprojekt, Koordinator: Prof. Nawawi Chouw, Director of the University of Auckland Centre for Earthquake Engineering Research, Auckland, New Zealand, Gebbeken mit TP
  • Ebola-Management, Medical Intelligence,  multidisziplinäres Risikoevaluierungsteam hinsichtlich der weltweiten Gesundheitsrisiken für Soldaten.  Es handelt sich dabei um Ärzte, Tierärzte, Entomologen, die alle tropenmedizinisch wie epidemiologisch postgradual im Bereich Public Health (v.a. in Entwicklungsländern) weitergebildet und operativ sehr einsatzerfahren sind. Die für uns strategisch interessanten Health Policy-Anteile bewegen sich im Wesentlichen im Wissenschaftsfeld von Conflict and Health, sodass wir großes Interesse an einem Austausch mit Ihrem RISK-Forschungszentrum besitzen. Organisatorin Oberfeldärztin Dr. Katalyn Roßmann
  • SMS4S Social Media Strategien für Sicherheitsbehörden “social media strategies for us – Bevölkerungsschutz 2.0 – Social Media Strategien für Sicherheitsbehörden: Gefahren, Chancen, Notwendigkeiten (Goderbauer-Marchner) (Angebot liegt dem BBK vor)
  • Projekt Medienforschung in bürgerfreundlicher Kommunikation für Bevölkerungsschutz, Katastrophenhilfe auf dem Weg zur Hilfe zur Selbsthilfe in Print und Online: Entwicklung und Evaluierung nach Erfolgsvalidität an Tageszeitungen – Journalistische Add-Ons – Meinungsforschung/ Mediennutzerforschung/ Grundlagenforschung (Goderbauer-Marchner) (Angebot liegt dem BBK vor)

 

Nicht genehmigte Forschungsprojekte

  • BMBF+DFG: Projektleiter Uni Freiburg, Geotechnologien, Weiterentwicklung von Methoden zur Früherkennung von Naturgefahren in Deutschland durch innovative Sensor- und Informationstechnologien, Flood Risk Management System for Early Detection and Response Assistance Integrated with Sensor- and Information Technologies,  Gebbeken hat ein AP, 2013
  • DFG-Antrag Sicherheits-Fassaden abgeschickt (Wellershoff HCU Hamburg, Müller HSM, Gebbeken), 2014
  • BMBF – DFG, Schutz und Rettung bei komplexen Einsatzlagen, Lagebilderfassung und RisikoAnalyse zur VersorGungssicherheit der BEvölkerung im KatastRophenfall, Verbundprojekt, Koordinator FhG, Gebbeken mit TP, 2013
  • I-RESCUE - Improving the RESilience of Critical Transport InfrastrUcturE, Franco-German Verbundprojekt, BMBF, 2014, Eßig, Kern