UniBwM » RISK » RISK » Aktuelles » 8. November 2017 - Jahreskolloquium RISK

8. November 2017 - Jahreskolloquium RISK

8. November 2017 - Jahreskolloquium RISK: Wieviel Sicherheit verträgt die Gesellschaft?

Jahreskollquium RISK am 08. November 2017

 

Wieviel Sicherheit verträgt die Gesellschaft?
Wir wissen es nicht.

In Deutschland ist die reale Gefahr, bei einem
Terroranschlag verletzt oder getötet zu
werden, geringer als vom Blitz getroffen zu
werden. Dennoch ist die Bevölkerung durch
zahlreiche Terroranschläge verunsichert und
fordert von Verantwortlichen adäquate
Antworten. Welche gesamtgesellschaftlichen
Antworten verträgt aber die Gesellschaft? Wie
soll die Gesellschaft insgesamt auf die
Bedrohungen reagieren? Auf diese Fragen gibt
es bislang keine eindeutigen Antworten.

In der Politik wird über physische
Sicherheitssysteme wie zum Beispiel
Videoüberwachung gestritten, während die
Polizei sie fordert. Sicherheitstechnik ist
vorhanden. Aber will die Gesellschaft sie?
Welches Maß an Sicherheit und
Schutzmaßnahmen will und kann sich eine
Gesellschaft ökonomisch leisten? Fühlen sich
Bürgerinnen und Bürger durch sichtbare
Sicherheitssysteme sicher oder verunsichert?
Wann schränkt Sicherheit die Freiheit ein?

Diese Aspekte der interdisziplinären Forschung
zu den Themen Risiko, Infrastruktur,
Sicherheit und Konflikt diskutiert das
Jahreskolloquium des Forschungszentrums
RISK, um sich der Frage „Wieviel Sicherheit
verträgt die Gesellschaft?“ zu nähern.

Weitere Informationen zum Jahreskolloquium entnehmen
Sie bitte dem Flyer.