Gesucht: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in als Arbeitsgruppenleiter/in

13 Februar 2019

Am Institut für Wasserwesen, Professur für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik an der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften ist ab sofort – zunächst befristet auf zwei Jahre – eine Stelle in Vollzeit einer/eines


Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiters als Arbeitsgruppenleiterin / Arbeitsgruppenleiter
(Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TVöD)


zu besetzen.


Die Universität der Bundeswehr München bietet ein Forschungsumfeld auf dem neuesten Stand der Technik, das deutschlandweit in verschiedenen Disziplinen führend ist. Wir sind ein Team, welches auf eine langjährige Erfahrung im Rahmen dieser Tätigkeiten zurückblicken kann und zugleich jedem Teammitglied den nötigen Freiraum für selbstständiges Arbeiten zur Verfügung stellt

 

Ihre Aufgaben:

  • Eigenständige wissenschaftliche Bearbeitung und Koordination einschl. Antragstellung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten im Bereich einer zukunftsfähigen Abwasser- und Klärschlammbehandlung.
  • Übernahme von Leitungsaufgaben (Arbeitsgruppenleiter/in) im Rahmen der Professur für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik.
  • Zusammenarbeit mit Teammitgliedern der Professur, insbesondere dem Labor, sowie Expertinnen und Experten des Forschungszentrums RISK - Risiko, Infrastruktur, Sicherheit und Konflikt an der Universität der Bundeswehr München.
  • Mitarbeit bei der Lehre durch Mitwirken in Übungen und Praktika sowie der Betreuung von studentischen Arbeiten.


Was erwarten wir:

  • Kenntnisse und Interesse an Themen einer zukunftsfähigen Abwasser- und Klärschlammbehandlung.
  • Vorteilhaft sind Erfahrungen im Bereich des Projektmanagements und mit der Betreuung und Koordination von Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft im Rahmen von Netzwerken.
  • Freude an der Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen interdisziplinären Projektpartnern.

 

Qualifikationserfordernisse:

  • Erfahrungen oder eine abgeschlossene Promotion im Bereich der Siedlungswasserwirtschaft oder verwandten Disziplinen.
  • Eigeninitiative, eigenverantwortliches Arbeiten und Begeisterungsfähigkeit.
  • Analytisches Denkvermögen, Teamfähigkeit, Kreativität und sorgfältiges Arbeiten.
  • Interesse an wissenschaftlicher Arbeit und an interdisziplinären Projekten.
  • Deutsch in Wort und Schrift auf sehr hohem Niveau sowie sehr gutes Englisch.
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B, Bereitschaft für Dienstreisen.

 

Was bieten wir:

  • Angenehmes Arbeitsumfeld in einem sympathischen und engagierten Team.
  • Modernste IT-Ausstattung sowie ein herausragend ausgestattetes Umweltlabor.
  • Aktive Förderung Ihrer wissenschaftlichen Entwicklung und Ihrer Habilitation (ggf. Promotion).
  • Mehrjähriger Vertrag mit dem Ziel der Verlängerung.
  • Hervorragende Möglichkeiten zur Vernetzung.
  • Möglichkeit zur hochschuldidaktischen Weiterbildung und Zertifizierung.
  • Bei abgeschlossener Promotion mit entsprechender Berufserfahrung ist eine Eingruppierung bis in die Entgeltgruppe 14 TVöD möglich.

 

Die Universität der Bundeswehr München strebt eine Erhöhung des Anteils von Wissenschaftlerinnen an, Bewerbungen von Frauen werden ausdrücklich begrüßt. Personen mit Handicap werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Weitere Informationen zur Professur finden Sie unter: www.unibw.de/wasserwesen/swa

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Bescheinigungen) bis zum 15. Mai 2019 im pdf-Format per E-Mail an:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Christian Schaum (christian.schaum@unibw.de)

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Hier finden Sie die Ausschreibung als PDF-Dokument.