Smarter Cities

Smarter Cities

Der weltweit zu beobachtende Trend hin zur Verdichtung von Lebensräumen und das starke Wachstum von Megacities erfordern die Entwicklung neuer, angepasster Infrastrukturlösungen, neuer Wohn- und Lebensformen sowie innovativer Mobilitätskonzepte. Diesem Umstand Rechnung tragend, steht das Master-Seminar an der Professur für Allgemeine BWL, insbesondere quantitative Methoden im WT 2014 unter dem Oberthema „Smarter Cities“. Dabei sollen Entscheidungs- und Planungsprobleme behandelt werden, die im Zusammenhang mit der zunehmenden Urbanisierung insbesondere Aspekte der Nachhaltigkeit, der Mobilität und des Alterswandels aufgreifen.

Themenstellungen für die einzelnen Seminargruppen (max. 2er Teams) werden nach Absprache gemeinsam festgelegt und können beispielsweise sein:

  • Auslieferungslogistik und Lieferslotbepreisung für Lieferdienste, z.B. im Online-Lebensmitteleinzelhandel (E-Fulfillment)
  • Optimierung von mobilen, medizinischen Dienstleistungen und Pflegedienstleistungen
  • Logistische Aspekte von stationsgebundenen und nicht-stationsgebundenen Car- und Bike-Sharing Konzepten
  • Herausforderungen bei der Elektromobilität
  • Smart Houses: Intelligente Energiekonzepte und Steuerungstechniken in Gebäuden (z.B. Smart Metering)
  • ...

Im Rahmen des Seminars ist die entsprechende wissenschaftliche Literatur aufzuarbeiten, mit einem Fokus auf Entscheidungs- und Planungsproblemen, zu deren Lösung quantitative Modelle und Methoden eingesetzt werden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf linearen Optimierungsproblemen. Die Studierenden erhalten, abhängig von der konkreten Themenstellung, zudem die Möglichkeit mit Hilfe der in Praxis und Wissenschaft weit verbreiteten Software „IBM ILOG CPLEX Optimization Studio“ eines oder mehrere der in der Literatur vorgefundenen Modelle unter Anleitung exemplarisch umzusetzen.

Die zu erbringende Leistung umfasst eine wissenschaftliche Ausarbeitung  sowie eine Präsentation. Das Seminar (Präsentationen) findet an einem abzustimmenden Blocktermin gegen Ende des WT 2014 statt.