Behavioural Operations

Behavioural Operations

Eine adäquate Abbildung des effektiven Kundenwahlverhaltens in mathematischen Modellen stellt eine zentrale Herausforderung u.a. im Bereich der Produktlinienoptimierung und der Preissteuerung in Unternehmen dar. Häufig werden Entscheidungen von Kunden nicht vollständig rational getroffen, sondern hängen zum Beispiel von den in einer Situation vorhandenen Alternativen ab. Das gleiche Produkt kann demnach in einer bestimmten Entscheidungssituation begehrenswerter sein als in einer anderen. 

Das Master-Seminar an der Professur für Allgemeine BWL, insbesondere quantitative Methoden im WT 2016 steht daher unter dem Oberthema „Behavioural Operations“. Dabei sollen Entscheidungs- und Planungsprobleme behandelt werden, die in den Themenfeldern Modellierung, Revenue Management und E-Fulfillment besondere Aspekte des Kundenwahlverhaltens aufgreifen.

Themenstellungen für die einzelnen Seminargruppen (max. 2er Teams) werden nach Absprache gemeinsam festgelegt und können beispielsweise sein:

  • Modelle zur Berücksichtigung des Kompromisseffekts

  • Das Problem der optimalen Produktlinienauswahl mit Preisdifferenzierung

  • Linearisierungstechniken für fraktionale Programme

  • Preissteuerung im Car-Sharing

  • Preissteuerung im Online-Lebensmitteleinzelhandel (E-Fulfillment)

  • Stochastische Programmierung bei Car Rental Unternehmen

  • Netzwerkfluss-Optimierung in der Hotelbranche

  • Neue Herausforderungen im Kontext klassischer Revenue Management Methoden


  •  

Im Rahmen des Seminars ist die entsprechende wissenschaftliche Literatur aufzuarbeiten, mit einem Fokus auf Entscheidungs- und Planungsproblemen, zu deren Lösung quantitative Modelle und Methoden eingesetzt werden. Neben der wissenschaftlichen Ausarbeitung umfasst die zu erbringende Leistung eine Präsentation.

 

Das Seminar (Präsentationen) findet an einem abzustimmenden Blocktermin gegen Ende des WT 2016 statt. Zur Anmeldung schreiben Sie bitte bis zum 07.12.2015 eine E-Mail an:

quantitative-methoden(at)unibw.de

Sie können auch gerne bereits eine Gruppen- und Themenpräferenz angeben. Bei etwaigen Rückfragen können Sie diese gerne per E-Mail stellen.