Dieses Modul basiert auf der Bearbeitung von Fallstudien als Lehr- und Lernmethode unter Anleitung durch Professorinnen und Professoren der Fakultät. Kenntnisse und Fähigkeiten aus mehreren Veranstaltungen des Studiums werden systematisch zur Beantwortung von fallstudienbasierten Fragestellungen angewendet.

Ziel ist es die Studierenden zu befähigen, die Methoden und analytischen Fähigkeiten aus mehreren Veranstaltungen auf ein komplexes Problem in einer wirtschaftlichen Organisation, also einem Unternehmen, einer öffentlichen Einrichtung oder einer Nonprofit-Organisation, anzuwenden. Sie sollen ihre analytischen Fähigkeiten und ihre Problemlösungskompetenz durch die Auseinandersetzung mit realen Herausforderungen der jeweiligen Organisationen ausbauen und lernen, Ergebnisse überzeugend zu präsentieren.

Das Modul setzt fundierte wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Kenntnisse voraus, wie sie beispielsweise im Rahmen der Orientierungs- und Anwendungsphase des Bachelor-Studiengangs Wirtschafts- und Organisationswissenschaften vermittelt werden.

Organisatorische Hinweise (zur verpflichtenden Anmeldung in HISInOne (zwischen 01.10 und 06.10.2019) und zum Ablauf im HT 2019) sowie einen Überblick über die zu bearbeitenden Fallstudien (und betreuenden Professuren) finden Sie in unserer Ilias-Gruppe zum Integrationsstudium. Bitte beachten Sie bei Ihrer Anmeldung für eine Gruppe unbedingt die festgelegten Termine.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an Lorenz Schönherr.