UniBwM » ProfiLehre » ProfiLehre » ProfiLehre » Wissenschaft 2.0: Neue Werkzeuge und Plattformen für Forschung und Lehre

Wissenschaft 2.0: Neue Werkzeuge und Plattformen für Forschung und Lehre

Wissenschaft 2.0:
Neue Werkzeuge und Plattformen für Forschung und Lehre

Donnerstag, 14.03.13, 16.00 - 19.00 Uhr
Freitag,        15.03.13,   9.00 - 17.00 Uhr

Dozent: Alexander Gerber, M.A.

Ort: Gebäude 48, Senatssaal (falls nicht anders bekanntgegeben)

A: Lehr-Lernkonzepte, 12 AE

Teilnehmerkreis: ProfessorInnen, DozentInnen, Habilitanden, wissenschaftliche MitarbeiterInnen

Teilnehmerzahl: 12 - 15

Kostenbeitrag:

  • 60 Euro für Mitarbeiter/Lehrende/Doktoranden einer Bayerischen Universität
  • 120 Euro für Mitarbeiter/Lehrende/Doktoranden einer Bayerischen Hochschule
  • 260 Euro für alle anderen

 

 

Inhalt:

Open Access war erst der Anfang eines grundlegenden Wandels der Wissenschaftskommunikation. Neben das Publikationswesen treten neue Formen sowohl des fachlichen Diskurses als auch des Dialogs mit Zuwendungsgebern und der so genannten Laienöffentlichkeit. Was bedeutet der Paradigmenwechsel zu »Open Science« in Bezug auf die Transparenz von Erkenntnisprozessen, und wie fügen sich eigene Aktivitäten in Sozialen Medien in den Kommunikations-Rahmen der Hochschule oder des Instituts ein? Wie geht die junge Generation der Studierenden und Nachwuchsforscher mit den neuen Medien um?

Erste Forschungseinrichtungen experimentieren bereits außerordentlich erfolgreich mit speziellen Suchmaschinenoptimierungen für ihre wissenschaftlichen Publikationen, und Lehrstühle starten eigene Fernsehsender auf iTunes oder SciVee. In den USA beschäftigen sich bereits Millionen junger Leute damit, spielerisch Proteine zu falten, und durch »Citizen Science« wird Wissenschaft buchstäblich zum integralen Bestandteil des gesellschaftlichen Alltags.

Ziele:

Einblick und praktisches Training in den für Forschung und Lehre relevanten Medien, Werkzeugen und Plattformen des Web 2.0 sowie deren Einordnung in den durch Open Access eingeläuteten Paradigmenwechsel der Wissenschaftskommunikation.

Dieser Workshop schafft Orientierung im Dschungel der neuen Möglichkeiten und Anforderungen, gibt Ihnen vor allem aber auch Gelegenheit, in Kleingruppen mit den verschiedenen Werkzeugen und Plattformen zu experimentieren.

 

Im Rahmen des "Zertifikats Hochschullehre Bayern" wird dieser Kurs für den Bereich

A: "Lehr-Lernkonzepte", mit 12 AE angerechnet.