Learning by Doing

Learning by Doing

Donnerstag, 28.11.13, 16.00 - 19.00 Uhr
Freitag,        29.11.13,   9.00 - 17.00 Uhr

Dozent: Stefan Braun, MA

Ort: Gebäude 38, Senatssaal (falls nicht anders bekanntgegeben)

A: Lehr-Lernkonzepte, 12 AE

Teilnehmerkreis: ProfessorInnen, DozentInnen, Habilitanden, wissenschaftliche MitarbeiterInnen

Teilnehmerzahl: 12 - 15

Kostenbeitrag:

  • 40 Euro für Mitarbeiter/Lehrende/Doktoranden einer Bayerischen Universität
  • 120 Euro für Mitarbeiter/Lehrende/Doktoranden einer Bayerischen Hochschule
  • 260 Euro für alle anderen

 

Bitte bringen Sie neben Modulbeschreibungen auch Materialien von Anwendungsbeispielen Ihres Unterrichtsgegenstandes mit. Dies dient uns als „Rohmaterial“ für die Fallstudien-entwicklung.

Inhalt:

Fallstudienarbeiten bieten die Möglichkeit Studierende praxisnah und anwendungsorientiert Themengebiet erschließen zu lassen. Neben der Erarbeitung von Sachthemen bietet die Fallstudienarbeit auch die Gelegenheit im Bereich der Schlüsselqualifikationen und des Selbststudiums „zu punkten“. Das methodische Vorgehen der Fallstudienarbeit stellt die Dozierenden jedoch auch vor einige planerische und gestalterische Herausfordungen. Diesen Herausforderungen zielführend und sinnstiftend zu begegnen, ist das Ziel und der Nutzen dieses Workshops

Ziele:

Überblick über unterschiedliche „Spielarten“ der Fallstudienarbeit: Klassische Fallstudie, Harvard-Case-Studies/Living-Case-Studies, Problemorientiertes Lernen POL (Problembased Learning), Planspiele, Projektunterricht und die bewährte Zukunftswerkstatt
- Die Implementierung von Fallstudienarbeiten in den Unterricht.
-Entwicklung von Fallstudien (Case Studies) anhand anwendungsnaher Praxisbeipiele
-Vertieftes Kennenlernen der weiterführenden Lehrmethoden („Spielarten“), die hilfreich für die erfolgreiche Bearbeitung der Fallstudien im Präsenzunterricht sind
- Gestaltung von Selbststudienphasen
- Geeigneter Medieneinsatz bei Fallstudienarbeiten
-Die Rolle und Feedbackfunktion des/r Dozierenden und die die Möglichkeiten des Leistungsnachweises
-Gesamtkonzeption eines fallstudienbasierten Unterrichts unter Berücksichtigung aller didaktisch relevanten Themenfelder

 

Methoden:

Der Trainer setzt die zu vermittelnden Methoden direkt im Workshop ein. Methodisch lebt dieses Seminar vom Mitmachen, Mitgestalten und lebendigen Lernen. Die Inhalte sind so konzipiert, dass praktische Übungen und theoretische Modelle sich ergänzen.

 

Im Rahmen des "Zertifikats Hochschullehre Bayern" wird dieser Kurs für den Bereich

A: "Lehr-Lernkonzepte", mit 12 AE angerechnet.