Entscheidungsanmerkungen

 

 

 

  • Anfechtung eines gemeinschaftlichen Testaments wegen Übergehung eines Pflichtteilsberechtigten (Anm. zu OLG Karlsruhe v. 5.8.1994/ BGH v. 4.10.1995), Co-Autor: Prof. Dr. Dr. Carsten Thomas Ebenroth; ZEV, Heft 12/1995, S. 456 - 457
  • Unterbricht die Feststellungsklage hinsichtlich der Pflichtteilsberechtigung die Verjährung eines Pflichtteilsergänzungsanspruchs ? (Anm. zu BGH v. 27.3.1996), Co-Autor: Prof. Dr. Dr. Carsten Thomas Ebenroth; ZEV, Heft 6/ 1996, S. 224 - 225
  • Erbeinsetzung eines Zivildienstleistenden durch zuvor dienstlich betreuten Erblasser; Genehmigungsbedürftigkeit der Erbschaftsannahme (Anm. zu BVerwG U. v. 14.12.1995 - 2 C 27.94), Co-Autor: Prof. Dr. Dr. Carsten Thomas Ebenroth; ZEV, Heft 9/1996, S. 344 - 345
  • Kein Verstoß einer Anwalts-GmbH gegen das Rechtsberatungsgesetz bei Mandatsausführung durch zugelassene Rechtsanwälte ("Seufert II") (Anm. zu BayObLG Beschl. v. 28.8.1996 - 3Z BR 75/96), Co-Autor: Prof. Dr. Dr. Ebenroth; ZIP, Heft 42/1996, S. 1790-1791
  • Wirksame Schenkung trotz Verstoßes gegen Verbotsnormen des BAT (Anm. zu BGH Urt. v. 14.12.1999 - X ZR 34/98; ZEV 2000, 235 - 236
  • Vorrang des EU-Rechts vor einfachem deutschen Recht (Anm. zu BVerfG Beschl. v. 17.2.2000 - 2 BvR 1210/98); Co-Autor: Prof. Dr. Fezer; WuB IV. F. Art.88 EG 1.00
  • Kein Scheingeschäft bei Simulationskonsens mit Verhandlungsbevollmächtigtem, der den notariellen Kaufvertrag nicht selbst abgeschlossen hat; keine Wissenszurechnung analog § 166 BGB (Anm. zu BGH Urt. v. 26.5.2000 - V ZR 399/99); WuB IV A. § 117 BGB 1.01
  • Geldentschädigung bei Verletzung des postmortalen Würdeanspruchs - Zugleich eine Anmerkung zu OLG München, Urt. v. 9.8.2002 -
    21 U 2654/02; WRP 2003, 202 - 203
  • Objektive Kriterien zur Feststellung des anwendbaren Rechts im internationalen Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht - Entscheidungsrezension (BGH Urt. v. 30.3.2006 - I ZR 24/03; IPRax 2007, 414 ff.
  • Zulässige Verwendung des Familiennamens des früheren Eigentümers eines Grundstücks („Landgut Borsig“) (BGH Urt. v. 28.9.2011 – I ZR 188/09); LMK 2012, 332198