Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Doktoranden

 

Doktoranden

Abgeschlossene Habilitation (Arbeitstitel):

  • Ulrike Lindner: Koloniale Begegnungen. Deutschland und Großbritannien als Imperialmächte in Afrika 1880-1914, Frankfurt/ New York, 2011

 

Laufende Dissertationen (Arbeitstitel):

  • Stephan Opfermann: Der Einsatz deutscher Hilfskreuzer und britischer Armed Merchant Cruiser im Zweiten Weltkrieg im Vergleich
  • Jörg Stenzel: Bundeswehr und NVA in der Phase der Wiedervereinigung

 

Abgeschlossene Dissertationen seit 2000 (Arbeitstitel):

  • Tobias Baur: Das ungeliebte Erbe - Ein Vergleich der zivilen und militärischen Rezeption des 20. Juli 1944 im Westdeutschland der Nachkriegszeit (1945-1959), im Druck
  • André Deinhardt: Geschichte der Panzergrenadiere von der Zwischenkriegszeit bis 1970
  • Stephan Döring: Die Umsiedlung der Wolhyniendeutschen in den Jahren 1939 bis 1940
  • Ulrike Lindner (LMU): Politik - Gesundheitswesen - Patienten. Maßnahmen und Auswirkungen von Gesundheitspolitik in der Bundesrepublik Deutschland und in Großbritannien 1948-1965
  • Jürgen Löffler: Walther von Brauchitsch (1881-1948)
  • Nicol Matzner-Vogel (LMU): Zwischen Produktion und Reproduktion. Die Diskussion über Mutterschaft und Mutterschutz im späten Kaiserreich und der Weimarer Republik (1905-1929)
  • Christian Möller: Die Einsätze der Nachtschlachtgruppen 1,2 und 20 an der Westfront von September 1944 bis Kriegsende
  • Stephanie Neuner (M.A.): Krieg und Trauma. Psychische Invalidität als politisches und gesellschaftliches Problem nach dem Ersten Weltkrieg. Deutschland und Großbritannien im Vergleich
  • Rüdiger Schiel: Die Beziehungen zwischen der deutschen Kaiserlichen Marine und der österreichisch-ungarischen k.u.k. Kriegsmarine 1871-1914
  • Evelyn Zegenhagen: Schneidige deutsche Mädels - Die ökonomische, soziale, politische und militärische Kontextualisierung deutscher Sportfliegerinnen zwischen 1918 und 1945
  • Verena Zimmermann (LMU): Den neuen Menschen auf eine neue Weise schaffen. Die Umerziehung von schwererziehbaren und straffälligen Jugendlichen in der DDR (1945-1990)