CI-Element wave

Radio Sonnenwiese – Die Kleinen ganz groß

17.08.2017: Das Institut für Journalistik hat zum ersten Mal eine Radio-Woche veranstaltet. Die Mädchen und Jungen vom Campus-Kindergarten „Sonnenwiese“ spielten dabei die Hauptrolle und lernten in dem viertägigen Projekt, was es heißt, eine eigene Radiosendung zu produzieren.
Radio Sonnenwiese – Die Kleinen ganz groß

Die Kinder des Campus-Kindergartens im Medienzentrum

Das Radio Sonnenwiese ist eigentlich ein ganz gewöhnliches Hörfunkformat. Es gibt Einspieler, die Themenblöcke ankündigen. Moderatoren, die Gäste interviewen. Auch die Musik kommt nicht zu kurz. Die Sendung unterscheidet sich auf den ersten Blick nicht von denen, die wir täglich auf dem Weg zur Arbeit im Auto oder beim Kochen zuhause hören. Wenn da nicht die außergewöhnlichen Protagonisten aus unserem Kindergarten „Sonnenwiese“ wären.

Radio „spielend lernen“

Zum ersten Mal organisierte das Institut für Journalismus eine Radio-Woche für den Campus-Kindergarten. Was sich dahinter verbirgt, erklärte Diplom-Journalistin Anne Röpke, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut: „Was als Grundidee als eine Schulfreizeit begann, wurde schließlich zu einem Pilotprojekt für den Kindergarten.“ Da sie schon früher ähnliche Projekte für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk geplant und durchgeführt hatte, initiierte sie das Vorhaben an der Universität. „Ziel ist es, den Kindern das Medium Radio näher zu bringen.“ Schließlich handele es sich hier um eine aussterbende Gattung der modernen Medien, führte Röpke aus. So lernen die Kleinen, was Hörfunk überhaupt sei und was alles dazu gehöre, um eine eigene Sendung auf die Beine zu stellen, ganz nach dem Motto „spielend lernen“ wie es sich der Kindergarten selbst gegeben hat.

Die Resonanz war von Beginn an positiv. Die Erzieherinnen und Erzieher des Kindergartenvereins Neubiberg zeigten sich sofort begeistert von der Idee und waren mit vollem Eifer dabei, so wie auch die kleinen Hauptdarstellerinnen und Hauptdarsteller. In Zusammenarbeit mit dem Medienzentrum erarbeitete Röpke ein Konzept und stellte die erste Radio-Woche für die ganz Kleinen unter uns auf die Beine. Mit sichtlichem Erfolg:  Die Kinder glucksten jedes Mal vor Freude, wenn sie ein Mikrofon vor die Nase gehalten bekamen und staunten nicht schlecht, als sie sich selbst über die Kopfhörer hörten. Auch im Tonstudio, bei gefühlten 30 Grad, war die Arbeit für alle ein Genuss.

Vom Mikrofon vor die Kamera

Um die Radio-Woche noch einmal für alle unvergesslich zu machen, öffnete das Medienzentrum die Pforten des hauseigenen TV-Studios. So durfte der Moderatorennachwuchs unter der Regie von Medieningenieurin Melanie Haschberger und Anne Röpke noch einmal vor einem Greenscreen mit ihren Lieblings-Disneyhelden posieren. Auch hier zeigte sich das außergewöhnliche Talent der Kinder, die die Regieanweisungen perfekt umsetzten. Am letzten Tag hörten sich die kleinen Stars ihr fertiges Endprodukt an und lauschten begeistert ihren eigenen Worten. So schnell vergessen sie diesen Moment wohl nicht mehr.

Termine
Vortragsreihe Entrepreneurship - Thema: "Finanzierungsfragen während einer Gründung" 26.09.2017 16:30 - 18:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, 1311
Dies academicus 2017 20.10.2017 10:00 - 13:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Audimax
Jahreskolloquium RISK: Wieviel Sicherheit verträgt die Gesellschaft? 08.11.2017 10:00 - 17:00 — Universität der Bundeswehr München, Casino
International Conference on Experimental Fluid Mechanics (ICEFM 2018 Munich) 02.07.2018 - 04.07.2018 — Universität der Bundeswehr München
Kommende Termine…
CI-Element Spinner