CI-Element wave

Neujahrsvorsätze eingehalten?

28.01.2018: Der erste Monat des Jahres ist vorüber – der ein oder andere Vorsatz für 2018 wurde aber womöglich schon wieder verworfen. Wie man das ganze Jahr über an sich arbeiten kann, erklärt Xenia Mende, die neue Beauftragte für das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) der Universität.

Xenia Mende ist seit dem 1. November vergangenen Jahres neue BGM-Beauftragte der Universität der Bundeswehr München. In ihrer Funktion erstellt sie Sport- und Bewegungsprogramme sowie Konzepte für die Bereiche Ernährung und Stressmanagement. An den Programmen teilnehmen können sowohl die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch die Studierenden der Universität. „Der Stamm ist da“, erklärt die aus dem Gesundheitswesen kommende BGM-Beauftragte. Für die Zukunft wünscht sich Mende noch mehr neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sie für das abwechslungsreiche Programm begeistern kann. Geplant sind in diesem Jahr zudem mehr Vorträge und Workshops, unter anderem über das Thema Sucht.

Besonders zu Neujahr gibt es viele gute Vorsätze: Weniger Alkohol trinken, aufhören zu rauchen, sich gesünder ernähren oder etwas mehr Sport treiben. Wie lassen sich diese auch erfolgreich realisieren?

Vorsätze müssen auf die jeweiligen Personen angepasst sein und auch in deren Alltag passen. Die Tätigkeit im Beruf spielt hier eine entscheidende Rolle, denn je nachdem kann etwa Sport ein Ausgleich oder eine zusätzliche Belastung sein. Auf jeden Fall sollte jeder dabei den richtigen Weg für sich selbst finden, denn was etwa für eine andere Person der Goldstandard ist, muss für mich nicht gleich der richtige Weg sein.

Was können Sie empfehlen, um die Motivation aufrecht zu erhalten und am Ball zu bleiben?

Sich vorerst kleine Ziele zu setzen ist sinnvoll, denn so belohnt man sich schneller mit den ersten Erfolgserlebnissen. Diese motivieren und bauen auf. Außerdem ist ein etappenweiser Anstieg realistischer als gleich einen riesigen Sprung zu machen. Freunde und Kollegen mit einzubinden, die ein ähnliches Ziel verfolgen, kann ebenfalls dabei helfen sich gegenseitig zu motivieren.

Sollte man sich nicht – wenn ein Vorsatz gescheitert ist – direkt ein neues Ziel setzen, anstatt bis zum Jahresende zu warten?

Auf alle Fälle! Eigene Ziele sollten aus der Motivation heraus umgesetzt und nicht nur als Ziel des Jahres definiert werden. Sich zum Neujahr gleich ein großes Ziel zu setzen – wie etwa komplett mit einer Sucht aufzuhören – ist schwierig und nach dem Scheitern kehren meist die alten Gewohnheiten zurück. Lieber die Sucht konstant reduzieren und hartnäckig bleiben, auch wenn es mal nicht so klappt,  wie man es sich vorgenommen hat. Dann sollte lieber reflektiert werden, was der Auslöser dafür war. Der Jahresanfang ist nicht unbedingt die beste Zeit für Vorsätze. Nach dem Urlaub liegt oft viel Arbeit auf dem Schreibtisch und es gibt vielleicht ein Wintertief. Ich persönlich finde den Sommer viel geeigneter, um an sich zu arbeiten.

Welche Möglichkeiten bietet das BGM, um an Vorsätzen zu arbeiten?

Derzeit unterstützt das BGM bei der Bewegung und Entspannung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Studierenden der Universität. Sie haben dann auch durch die Trimester-Angebote die Möglichkeit in die jeweiligen Bereiche reinzuschnuppern. Dazu kommen Vorträge und Workshops rund um das Thema Gesundheit. Dabei ist das BGM immer offen für neue Vorschläge der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Haben Sie selbst Neujahrvorsätze? Wenn ja, welche?

Ich selbst möchte die Nähe zu den Bergen, die ich hier habe, nutzen und mehr Ski fahren.

Termine
Vortrag Prof. Peter Steinbach: „Ehrenmale und Gedenkstätten: Erinnerungsarbeit und die Bundeswehr“ 21.02.2018 18:00 - 19:00 — Audimax, Geb. 33, Universität der Bundeswehr München
1. Kinderuni 2018: "Wie werden wir in der Zukunft fliegen? Wie sehen die Flugzeuge der Zukunft aus?“ 28.02.2018 16:00 - 17:30 — Treffpunkt: Foyer Geb. 33, Universität der Bundeswehr München
Bildervortrag: „… kannst du grüne Erbsen brauchen?“ - Zwei Frauenleben auf Berghütten zwischen 1907 und 1934 01.03.2018 17:00 - 19:00 — Universitätsbibliothek, Gebäude 35, 1. OG, Raum 1004
Podiumsdiskussion mit MdB Florian Hahn: "Welche Tradition braucht die Bundeswehr?" 07.03.2018 17:00 - 19:00 — Audimax, Geb. 33, Universität der Bundeswehr München
Kommende Termine…
CI-Element Spinner