CI-Element wave

Lacrosse-Hallenturnier feiert 10jähriges Jubiläum

21.02.2014: Das Isarbox-Hallenturnier findet seit 2004 an der Universität der Bundeswehr München statt. Auch in diesem Jahr kommen wieder zahlreichen Mannschaften aus ganz Europa auf den Campus.
Lacrosse-Hallenturnier feiert 10jähriges Jubiläum

Spannende Wettkämpfe in Neubiberg (Bild: Roland Irlenbusch)

Über 300 Teilnehmer/-innen kämpfen um den Sieg

Nach einer ausgelassenen Welcome Party in der Unibar am Anreisetag startete am 15. Februar der Turnierbetrieb an der Universität. In zwei Sporthallen spielten die 10 Herren- und 12 Damenteams um den Sieg des diesjährigen Isarbox. Die HSM Lacrosse nahm selbst mit zwei Teams teil: Das aus den erfahreneren Spielern bestehende Team Schwarz, welches z.T. mit Uniabsolventen besetzt war und das sich aus Rookies (Neulingen) zusammensetzende Team Weiß. Das Halbfinale war hart umkämpft, leider musste sich das Team Schwarz nach einer unglücklichen Niederlage im Shoot out gegen die aus Pilsen stammenden Lacrosser von "Old Dogs Plzen" geschlagen geben.

Ein rein tschechisches Herren-Finale

Das Finale wurde dadurch zu einer rein tschechischen Begegnung, da sich im zweiten Halbfinale das Team aus Prag (LCC Wolves) gegen die Vienna Monarchs aus Österreich durchsetzen konnte. Bei den Frauen standen sich die Spielerinnen des Teams aus Stuttgart (Retro Nixen) und aus Wien (Vienna Monarchs) gegenüber. Im Finalspiel dominierten von Anfang an die Frauen aus Stuttgart, sie gewannen deutlich mit 6:1. Im Herrenfinale im Anschluss siegten die Prager Lacrosser des LCC Wolves. Mit dem 3. Platz für das Team Schwarz bewiesen die Lacrosser der Universität der Bundeswehr München eindrucksvoll, dass sie mit den besten Mannschaften mithalten können. Auch das Team Weiß zeigte während den zwei Spieltagen eine sehr gute Mannschaftsleistung.

Weitere Informationen zu Bundeswehr Lacrosse

 

CI-Element Spinner