CI-Element wave

High-Potentials der Versicherungsbranche

24.03.2009: Neun zivile Studierende des Studiengangs Wirtschafts- und Organisationswissenschaften erhalten ihr Diplom. Neben dem Studium haben sie eine kaufmännische Ausbildung absolviert.
High-Potentials der Versicherungsbranche

Feierliche Diplomverleihung

Am 20. April erhielten als zweiter Jahrgang neun zivile Studierende der Wirtschafts- und Organisationswissenschaften an der Universität der Bundeswehr München ihr Diplomzeugnis. Die Absolventen sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter namhafter Versicherungskonzerne wie Allianz, Generali und Münchner Rück und bewältigten unmittelbar nach dem Abitur das Studium zum Diplom-Kaufmann an der Universität der Bundeswehr München und parallel dazu eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann bei ihrem Arbeitgeber.

Hohe Anforderungen an die Studierenden

„Bei dieser Doppelbelastung können wir mit einem guten Gewissen von High-Potentials sprechen“, würdigte der betreuende Prof. Andreas Schüler von der Fakultät für Wirtschafts- und Organisationswissenschaften die Leistungen der Absolventen. Die Kooperation zwischen der Universität der Bundeswehr München und der Versicherungswirtschaft hat sich bei den Unternehmen einen guten Ruf erworben. Für die Unternehmen sind besonders die Vorteile des Intensivstudiums entscheidend. Mit dem Kleingruppenprinzip und Trimestertakt können die Studierenden einen Masterabschluss in vier Jahren erwerben und sind damit rund ein Jahr schneller als an einer Landesuniversität. Derzeit sind 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Versicherungsunter-nehmen Teilnehmer dieser Kooperation. Für den Jahrgang 2009 werden im Oktober 13 neue Bachelor-Studierende erwartet.

Zur Seite der Professur für Finanzwirtschaft und Finanzdienstleistungen

 

CI-Element Spinner