CI-Element wave

Einblick in die Arbeit der European Space Agency (ESA)

12.12.2012: Zwei Vertreter der Europäischen Weltraumbehörde stellen an der Universität der Bundeswehr München die Aktivitäten, die Struktur und die Berufsfelder bei der ESA vor.
Einblick in die Arbeit der European Space Agency (ESA)

Jörg Feustel-Büechl (ESA), Prof. Merith Niehuss, Prof. Bernd Häusler, Dr. Frank Danesy (ESA), Prof. Roger Förstner, Dr. Silke Köster-Riemann (v.l.n.r.)

Weltraumforschung und Weltraumtechnik

Herr Jörg Feustel-Büechl blickt auf eine mehr als 20jährige ESA-Erfahrung zurück und war unter anderem auch Direktor für die bemannte Raumfahrt und Berater des Generaldirektors. In seinem Einführungsvortrag beschrieb er auf anschauliche Weise, wie vielschichtig die Weltraumforschung ist und auf welchen Anwendungsfeldern der Weltraumtechnik die ESA ebenfalls aktiv ist.

Gute Bewerbungschancen für Nachwuchskräfte

Dr. Frank Danesy, Leiter der Personalabteilung der ESA, machte in der Folge deutlich, dass deutsche Nachwuchskräfte in der ESA unterrepräsentiert sind und deshalb besonders gute Bewerbungschancen haben. Er betonte in seiner Präsentation, dass die ESA nicht nur an Ingenieuren interessiert sei, sondern auch Stellen für Wirtschaftswissenschaftler, Juristen oder Kommunikationsexperten biete. Im Anschluss an die beiden Vorträge gab es genügend Zeit zum Dialog mit dem interessierten Fachpublikum.

Verschiedene Kooperationen geplant

Nach dem allgemeinen Teil kamen die Besucher noch zu einem Gespräch mit der Präsidentin, Prof. Merith Niehuss, Vertretern der Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik und der Forschungsreferentin Dr. Silke Köster-Riemann zusammen, um die zukünftige Zusammenarbeit detaillierter zu besprechen. Verschiedene Kooperationen sind in der Forschung und in Formaten geplant, die dem wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität gewidmet sein werden.

Termine
Öffentliches Journalistisches Kolloquium: "Bildsprache im Boulevard" 02.05.2017 11:30 - 13:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Raum 1131
2. Kinderuni 2017: "Wie wird Schmutzwasser wieder sauber?" 10.05.2017 16:00 - 17:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Foyer
Big Band der Universität "At Ease" in Concert 2017 13.05.2017 19:00 - 21:30 — Aula der Grundschule Neubiberg, Rathausplatz 9, 85579 Neubiberg
Öffentliches Journalistisches Kolloquium: "Die Arbeit als Agenturfotograf" 16.05.2017 11:30 - 13:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Raum 1131
Kommende Termine…
CI-Element Spinner