CI-Element wave

Volleyball

Der Nikolaus spielt Volleyball

21.12.2006: 16 Teams beim internationalen Volleyballturnier

VolleyballVor allem die ausländischen Studierenden sind aufgerufen, wenn es alljährlich kurz vor Weihnachten heißt: Baggern, Pritschen, Schmettern – und das in „Nationenteams“. Mit dabei waren am 20. Dezember in der Sporthalle unter anderem Ahmad Alkhrisat (im Bild links) und Amer Rawshdeh (2.v.r.) aus Jordanien sowie Sami Al-Karimi aus dem Jemen (rechts). Deutsche Sportstudenten wie „Nikolaus“ Tim Hoersch (2.v.l.) halfen auch mit bei Organisation, Aufbau und Buffet. Im Turnier führte jeweils ein ausländischer Student als Kapitän ein vierköpfiges Team „seines Landes“. Welche Nationen vertreten sind – das hängt von den Heimatländern der ausländischen Studierenden ab. So kam es im Laufe des Turniers etwa zu Begegnungen zwischen Thailand und Burkina Faso oder Frankreich und Tansania. Gewonnen hat letztendlich das Team aus Lettland. Aber mehr als Sieg oder Niederlage steht bei dieser Veranstaltung das sportliche Miteinander und der Spaß im Vordergrund. Davon konnte sich auch Fregattenkapitän Björn Laue, Leiter Studentenfachbereich A, überzeugen, der selbst mitspielte. Die Präsidentin Prof. Merith Niehuss und der Stellvertretende Leiter Studentenbereich OTL Heinrich Stadelmaier feuerten als Zuschauer die internationalen Teams an. Bei Buffet und Getränken klang der Abend aus. Der Sportförderverein hat das Turnier unterstützt und die T-Shirts für die Teilnehmer bereitgestellt. Die ausländischen Studierenden waren begeistert – und fordern von Lettland im nächsten Jahr auf jeden Fall eine Revanche.

Fotos vom Internationalen Volleyballturnier
 

CI-Element Spinner