CI-Element wave

Seilschaft

Hindernisse überwinden: Kletterwettbewerb mit Teilnehmerrekord

10.12.2008: Erfolgreicher Wettkampf des Kletter-Teams

Panorama240x140.jpgAm 03. Dezember 2008 fand zum dritten Mal in Folge der Bouldercup der Universität der Bundeswehr München statt. Das Kletter-Team der Universität „Seilschaft 61°“ richtete den Wettkampf aus und freute sich mit 33 Kletterern über einen Teilnehmerrekord. Das Teilnehmerfeld bestand aus Studentinnen und Studenten sowie Wissenschaftlichen Mitarbeitern der Universität.

 

 

Offene Wertung und Weihnachtsstimmung statt Finale und Zeitdruck

Neu war nicht nur die Aufteilung in Anfänger und Fortgeschrittene, sondern auch das Wettkampfprinzip. Das Kletterteam verzichtete auf eine Qualifikations- und Finalrunde zugunsten einer offenen Wertung. Die Kletterer hatten drei Stunden Zeit um 24 Boulderprobleme zu lösen. Der erfolgreiche Durchstieg oder das Erreichen eines bestimmten Griffes wurde auf einer Karte vermerkt. So konnten sich die Teilnehmer ihre Punkte sichern. Durch die offene Wertung konnten alle bis zum Ende rumprobieren, sich gegenseitig anfeuern, Lösungen abschauen und Tipps geben.
Die drei Besten beider Klassen erhielten Sachpreise wie Lehrbücher und Klettervideos. Der Sportförderverein stellte die Preise zur Verfügung und ermöglichte eine kostenlose Teilnahme.

 

Termine
Gastvortrag Prof. Dietrich Jung: "Die Türkei am Scheideweg" 29.05.2017 12:30 - 14:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33/1131
Gastvortrag: Der Galileo Satellit - Aufbau, Funktionen und Weiterentwicklung 30.05.2017 10:30 - 12:00 — Universität der Bundeswehr München, Physikhörsaal, Geb. 036, Raum 0221
Gastvortrag Prof. Alfred Tovias: "The open sky agreement between the EU and Israel" 30.05.2017 12:30 - 14:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Raum: 3401
Öffentliches Journalistisches Kolloquium: "Journalistische Arbeit mit Snapchat und Instagram" 13.06.2017 11:30 - 13:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Raum 1131
Kommende Termine…
CI-Element Spinner