CI-Element wave

Angewandte Sportwissenschaft

04.09.2012: Oliver Hein vom Institut für Sportwissenschaft begleitet den deutschen Radsportler Günter Haas beim „RACE AROUND AUSTRIA“. Bei diesem Non-Stop-Radrennen rund um Österreich gilt es, eine Strecke von 2.200 km und 28.000 Höhenmetern in max. 6 Tagen zu fahren.
Angewandte Sportwissenschaft

Diplomsportwissenschaftler Oliver Hein (li.) und der Radsportler Günter Haas bei der Leistungsdiagnostik

Großglockner, Kühtai, Hochkönig

Um im Zeitlimit zu bleiben müssen dabei täglich ca. 400 km zurückgelegt werden. Wohlbekannte Pässe wie Großglockner, Kühtai, Silvretta oder Hochkönig sind neben den Wetterbedingungen im Hochgebirge, massivem Schlafentzug und einem durchschnittlichen Energieverbrauch von 10.000 – 14.000 kcal pro Tag eine wahre Herausforderung. Neben dem erfolgreichen Finish stand natürlich auch die Sportwissenschaft im Focus. Erstmalig wurde bei diesem extremen Ausdauerwettkampf eine mobile Leistungsdiagnostik (Spiroergometrie und Pedalkraftmessung) zu unterschiedlichen Zeitpunkten im Rennverlauf durchgeführt, um die physische Beanspruchung und die realisierbare Leistung zu erfassen. Auch wurde dabei überprüft, inwieweit sich standardisierte Labortests zur Trainingssteuerung dann auf reale Wettkampfbedingungen übertragen lassen und die individuelle Rennstrategie entscheidend beeinflussen können.

Optimale Vorbereitung – optimales Rennen

Mit einer Gesamtzeit von 121 Stunden und einem 11. Platz kann sich das Ergebnis bei einer Ausfallquote der Einzelstarter von 30% mehr als sehen lassen. Vorbereitung und Rennen sind optimal gelaufen – die Messergebnisse und Etappenprotokolle haben jedoch noch enormes Optimierungspotenzial aufgezeigt. Die nächste große Herausforderung wird nun die erfolgreiche Teilnahme am „RACE ACROSS AMERICA“ in 2013 sein, natürlich wieder mit kompetenter Unterstützung durch die Sportwissenschaftler der UniBw München.

Termine
Gastvortrag Prof. Dietrich Jung: "Die Türkei am Scheideweg" 29.05.2017 12:30 - 14:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33/1131
Gastvortrag: Der Galileo Satellit - Aufbau, Funktionen und Weiterentwicklung 30.05.2017 10:30 - 12:00 — Universität der Bundeswehr München, Physikhörsaal, Geb. 036, Raum 0221
Gastvortrag Prof. Alfred Tovias: "The open sky agreement between the EU and Israel" 30.05.2017 12:30 - 14:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Raum: 3401
Öffentliches Journalistisches Kolloquium: "Journalistische Arbeit mit Snapchat und Instagram" 13.06.2017 11:30 - 13:00 — Universität der Bundeswehr München, Geb. 33, Raum 1131
Kommende Termine…
CI-Element Spinner