CI-Element wave

60.000 Euro für eine Schule in Afghanistan

09.06.2009: Im Rahmen einer großen Abschlussveranstaltung wird das Ergebnis des Spendenlaufs, der im vergangenen Herbst auf dem Campus stattfand, präsentiert: 60.000 Euro sammelten Schülerinnen und Schüler.

Rund 1.000 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums und der Realschule Neubiberg liefen im letzten Herbst für einen guten Zweck über das Gelände der Universität der Bundeswehr München. Bei dem Spendenlauf für den Bau einer Schule in Afghanistan sponserten Freunde, Angehörige und Unternehmen die Läufer mit Geldbeträgen. Am 29. Mai präsentierte nun Projektleiter Rasso Leicher (im Foto Mitte), Lehrer am Gymnasium Neubiberg, im Rahmen einer Abschlussveranstaltung eine Spendensumme von 60.000 Euro.

Spendenlauf & Tombola

Bei dem Spendenlauf selbst kamen 55.000 Euro zusammen. Um die fehlenden 5.000 Euro, die für den Schulbau nötig sind, noch einzuwerben, ließ sich Leicher etwas Besonderes einfallen. In einer Tombola verloste er Fußbälle und original Spielertrikots vom FC Bayern München und der Spielvereinigung Unterhaching. Die Lose fanden reißenden Absatz und erhöhten das Spendenergebnis auf 60.000 Euro – und damit genau auf die Summe, die für einen Schulneubau in Afghanistan erforderlich ist. Die Spende geht an den „Verein zur Unterstützung von Schulen in Afghanistan“. An der Universität der Bundewehr München war Hauptmann Alexander Schellmann (im Foto links) für die Organisation des Spendenlaufs verantwortlich. Im Rahmen der Verlosung übergab er die Trikots und Fußbälle an die glücklichen Gewinner.

Zur Seite des Gymnasiums Neubiberg

Zur Seite der Realschule Neubiberg
 

CI-Element Spinner