CI-Element wave

MÜNCHEN

TÜRKISCH-DEUTSCHER STUDIERENDEN DIALOG:
RELIGIONEN UND KULTUREN VERSTEHEN

14.-17. April 2016 MÜNCHEN: INTERKULTURELLES TRAINING

Tag 1

GEMEINSAME STADTFÜHRUNG MÜNCHEN

Leitung: Dr. Alexandra Bettag zusammen mit Studierenden der Universität der Bundeswehr München

Sightseeing of important monuments and memorial sites that allow for the illustration of important stages in Bavarian and German history and culture:

  •  Die bayerischen Könige - das Haus Wittelsbach - Münchner Residenz, Schloss Nymphenburg
  • Maximilianeum - der bayerische Landtag und seine Ürsprünge
  • Maximilianstraße - Leopoldstraße: Stadtplanung im 19. Jahrhundert
  • München im Dritten Reich: Gedenkstätte Weiße Rose im hauptgebäude der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Das Moderne München: Olympiagelände


Chinesischer Turm                    Studentenviertel München     Allianz Arena


Tag 2+3

INTERKULTURELLES TRAINING: Von der Reflektion kultureller Identität zur Kompetenz dialogischer Kommunikation- Vielfalt, Interaktion und Kommunikation fördern

Dozent: Prof. Dr. Kazuma Matoba, UniBw München

In dem interkulturellen Intensivtraining (jeweils 8 Stunden pro Tag) geht es um folgende Inhalte bzw. Ziele:

  • Reflexion der jeweils eigenen kulturellen Identität, Gedankenaustausch der Studierenden zu diesem Thema, Wahrnehmung von Ähnlichkeiten und Unterschieden
  • Entwicklung einer Kultur, die Vorurteile und Annahmen bewußt macht und die Entwicklung  der Fähigkeit einer „zuhörenden“ dialogischen Kommunikation ermöglicht

Übergeordnetes Ziel ist die Förderung von Diversität und die Stärkung der Fähigkeit zur Zusammenarbeit und Interaktion.

 
Interkulrelles Seminar bei Prof. Matoba


Tag 4

SIGHTSEEING IN MÜNCHEN

 
Olympischer Turm                     Gruppen-Selfie                    Im Englischen Garten

 

CI-Element Spinner