Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Prof. Norbert Oswald

Prof. Norbert Oswald

Prof. Norbert Oswald

Professor Norbert Oswald ist seit August 2011 Inhaber der Professur für Künstliche Intelligenz an der Fakultät für Elektrotechnik und Technische Informatik. Nach dem Studium der Informatik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg nahm er 1993 ein Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft an und promovierte im Rahmen des Graduiertenkollegs “Parallele und verteilte Systeme” an der Universität Stuttgart. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bildverstehen von Professor Levi forschte er von 1997 bis 2000 auf den Gebieten der Objekterkennung, Sensorfusion, Autonome Systeme und Software-Architekturen. Ein Teil seiner Forschungsergebnisse flossen in seine Dissertationsschrift „Kooperative Bildverarbeitung für autonome Systeme“ ein. Als Leiter des Robotiklabors war er zuständig für die Ausrichtung der Forschungsaktivitäten „kooperative Robotik“. Ab Mitte 1998 baute er als verantwortlicher Teamleiter die Roboterfußballmannschaft „CoPS Stuttgart“ auf und nahm mit seinem Team erfolgreich an den Weltmeisterschaften 1999 in Stockholm und 2000 in Melbourne teil.

2001 begann er seine Tätigkeit bei der EADS. In der Vorentwicklung bei Military Air Systems (der heutigen EADS-Tochter CASSIDIAN) arbeitete er als Projektleiter und beschäftigte sich thematisch vor allem mit der Anwendung moderner Methoden der Informatik für militärische Systeme und Plattformen. Zu seinen Kernaufgaben zählten der Entwurf, die Auslegung und die Entwicklung intelligenter Softwaresysteme für unbemannt fliegende Waffensysteme und Aufklärungsplattformen in vernetzten Verbundoperationen. Daneben leitete er Studien mit nationalen und internationalen Partnern. Zuletzt arbeitete er im multinationalen European Technology Acquisition Programm -ETAP in der Technologiedomäne „Mission Guidance and Control“, als ihn der Ruf auf die neu geschaffene Professur für Künstliche Intelligenz erreichte. Die Forschungsschwerpunkte von Professor Oswald liegen in den Bereichen semantische Technologien und Wissensrepräsentation, automatisiertes Planen und Plansprachen, Architektur autonomer Systeme, verteilte Künstliche Intelligenz sowie der Mensch-Maschine-Kommunikation. In künftigen Forschungsaktivitäten sollen diese Schwerpunkte nach dem Aufbau eines KI-Labors an der Fakultät weitergeführt und intensiviert werden.