Zeitraum: 17.06.2024 bis 19.06.2024

Vortragstitel: „The behavior of screw connections at high loading speeds as a result of pressure waves from remote detonations, focus on the residual load capacity – full-scale experiments“

Die IC24 ist die dritte international in zweijährlichem Turnus stattfindende Konferenz zum Thema der computergestützten Physiksimulation mit Schwerpunkt auf die numerische Modellierung und Simulation von Fragestellungen der Hochdynamik. Die thematische Ausrichtung auf Herausforderungen der Fluid-Strukturkopplung bot dabei ein internationales Forum für den Austausch verschiedenster europäischer Experten.

Mit meinem Vortrag aus dem Bereich des Bauingenieurwesens konnte ich das wissenschaftliche Spektrum der Präsentationen von Physikern, Mathematikern und Maschienenbauingenieuren komplettieren.

Neben der Konferenz war ich außerdem zu einem Forschungsaufenthalt bei Impetus Afea AS eingeladen, um den Code für meine Dissertation mit den aus experimentellen Untersuchungen erhaltene Daten zu validieren und mit den Experten vor Ort zu diskutieren.

Auch die lokale Presse hat über die Konferenz berichtet und mich dazu und zu meinem Forschungsaufenthalt interviewt und fotografiert


Kira Buchenau ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Konstruktiven Ingeneurbau Fakultät Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften Lehrstuhl Stahlbau.

Kira Buchenau ist wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Professur für Stahlbau an der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften und setzt sich im Rahmen Ihrer Promotion mit der sicheren Weiternutzung von Stahlbrücken nach einem Explosionsereignis auseinander. Dabei betreibt sie Grundlagenforschung zum Verhalten von Schraubverbindungen unter solchen Beanspruchungen.