Vorlesungsinhalte

  • Einführung

    • Begriff, Gegenstand, leitendes Erkenntnisinteresse

    • Schlüsselqualifikationen

    • Die Stellung der Militärökonomie im System der Wissenschaften

       


     
  • Wissenschaftstheoretische Grundlagen des Managements - Theoriebildung, Theorieverständnis und Theorienutzung

    • Grundmodell der empirischen Erkenntnisgewinnung und -anwendung

    • Theoriebildung durch Induktion, Deduktion und Hypothesenüberprüfung

    • Messverfahren - Operationalisierung und Messniveau

    • Die wissenschaftliche Grundposition von Karl Popper

    • Theorie als sorgfältige Betrachtung und einfühlendes Verstehen - Hermeneutik

    • Begriff des Modells, Realtheoretische Modellanalyse

    • Hauptmethoden in der Sicherheits- und Militärökonomie

    • Kulturelle Bedingtheit von Wissenschafts- und Theorieverständnis

    • Motive der Theoriebildung

    • Pragmatische Aspekte der Theoriebildung und des Theorieverständnisses

    • Praktische Hinweise für das Anfertigen wissenschaftlicher Arbeiten

       


     
  • Indikatoren, Kennzahlen und Management

    • Indikatoren - Begriff und Auswahlkriterien

    • Kennzahlen - Begriff und Auswahlkriterien

    • Indikatoren und Kennzahlen als Instrument des Managements von Systemen

    • Kybernetisches Grundmodell des Managements

    • Praktische Hinweise zum Arbeiten mit Indikatoren und Kennzahlen im Management

    • Kennzahlensysteme und Controlling

    • Ausgewogener Berichtsbogen/Balanced Scorecard

    • Methoden und Instrumente des Managements (Überblick)


     
  • Streitkräfte als Organisation

    • Zum Ursprung von Streitkräften

    • Begriff des Krieges

    • Risikoanalysen

    • Der Mehrfach-Charakter von Streitkräften

    • Streitkräfte als System

    • Funktionen von Streitkräften

    • Funktionen und Aufgaben in Streitkräften - Teilbereiche des Streitkräftemanagements

    • Struktur- und aufgabenbestimmende Faktoren, Bewertungskriterien und Optimierungsproblem

    • The Effectiveness of Military Organizations

    • Die ökonomische Dimension von Streitkräftesystemen

    • Immaterielle Ressourcen

    • Exkurs: Military Strategy (Lykke)

    • Exkurs: Die zentralen Gedanken von Clausewitz aus systemorientierter Sicht

    • Exkurs: Prinzipien des Managements mit Streitkräften

       


     
  • Ressourcenmanagement und Rechnungswesen in Streitkräften

    • Wirtschaftlichkeit in Streitkräften - Begriffliche Grundlagen und Überblick

    • Wirtschaftlichkeit in der (bisherigen) Praxis des militärischen Führens

    • Leistungen von und in Streitkräften - Grundlagen und Überblick

    • Ausgaben und Kosten

    • Funktion kalkulatorischer Kosten ("Zusatzkosten") in Unternehmen und Streitkräften

    • Kostenrechnung in der Bundeswehr

    • Die Geldwirtschaft von Streitkräften

    • Kameralistik und Verteidigungshaushalt

    • Militärökonomische Kennzahlen

    • Zusammenhang zwischen Verteidigungshaushalt (EPl 14) und Bw-Kostenrechnung

    • Das Vorhaben "Aufwandsbegrenzung und Rationalisierung/Kosten-Leistungsverantwortung (AR/KLV)" der Bundeswehr

    • Gemeinkostensenkungsprojekte

    • Was kostet ein zusätzliche Panzerbrigade?

    • Kostenmanagement

    • Hauptkosteneinflussgrößen

    • Streitkräfteplanung und System der Bundeswehrplanung (Überblick)

    • Finanzierung von Streitkräften und Finanzmanagement

    • Zusammenfassender Überblick: Wofür ist Geld erforderlich?

       


  • Ausgewählte Aspekte

    • Fallstudie Golfkrieg 1991

    • Haupteinflussgrößen der Konfliktwahrscheinlichkeit im internationalen System

    • Weitere Fallbeispiele: Balkankonflikt, Ruanda, Vietnam

    • Die Kernthesen von Paul Kennedy

    • Die Kernthesen von S. P. Huntington

    • Ausgewählte Forschungsergebnisse

    • Allgemeine Entwicklungstendenzen im internationalen System

    • Zur zukünftigen Rolle von Militärorganisationen - Wie verändern sich Einsatzspektrum und Management von Streitkräften?

    • Zur ökonomischen Effizienz der Wehrpflicht

    • Die Kosten begrenzter Kriege

    • Europäische Streitkräfte in ökonomischer Perspektive