Beschreibung Summer School

Einwöchiges Intensivseminar
(„Summer School“)

Streitkräftemanagement
und
Ressourcenmanagement in Streitkräften

Kurzbeschreibung

I. Ziel des Seminars:

  1. Ausformung und Entwicklung der Fähigkeit, Strukturen und Prozesse in Streitkräften mit dem Ziel der Verbesserung von Effektivität und Effizienz zu analysieren und zu gestalten.
  2. Forum für Erfahrungsaustausch.

 

II. Themenbereiche und Themen :

1. Streitkräfte aus system- und prozessorientierter Sicht

  • Streitkräfte als System und Umwelt von Streitkräften

  • Messgrößen der Effizienz von Streitkräftesystemen

  • Prozesse, Wertschöpfungsketten und Prozessanalyse in Streitkräften

  • Outsourcing und Public Private Partnership

  • Streitkräfteplanung und Finanzierung von Streitkräften

  • Die Neuausrichtung der Bundeswehr aus ökonomischer Sicht

2.  Führung in Streitkräften

  • Das militärische Führungssystem: Führungsorganisation, Führungsverfahren und Führungsmittel

  • Aktuelle Trends im Führungssystem von Streitkräften

  • Führungsverhalten

3. Führen mit Indikatoren und Kennzahlen / Controlling in Streitkräften

  • Methodisches Vorgehen bei der Entwicklung von Ziel-, Indikatoren- und Kennzahlensystemen

  • Funktionen von Zielen, Indikatoren und Kennzahlen im Führungsprozess

  • Kennzahlensysteme und Unterstützung der Steuerung durch   Controlling

  • Instrumente des Controlling

  • Berichtswesen

4. Wirtschaftlichkeit und Rationalisierung in Streitkräften

  • Ausformungen des Wirtschaftlichkeitsprinzips
  • Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen – Grundsätze und Methoden
  • Grundlagen des betrieblichen Rechnungswesens in Streitkräften
  • Systeme und Verfahren der Kostenrechnung
  • Gemeinkostensenkungsprojekte – ZBB, GWA und Prozesskostenrechnung
  • Strategisches Kostenmanagement : Kostensenkungs- und
  • Rationalisierungsstrategien in Streitkräften

5. Immaterielle Ressourcen

  • Bedeutung und Operationalisierung ( Messung) immaterieller Ressourcen in Streitkräften

  • Zur Bildung und Nutzung von Theorien und Modellen im Streitkräftemanagement

  • Change Management

III.  Gestaltung des Seminars:

  • Flexible Gestaltung auf Grundlage der obigen Themenbereiche.
  • Besonderer Berücksichtigung der Interessenschwerpunkte der Teilnehmer (Auswahl und Vertiefung einzelner Themen)
  • Diskussion und Erfahrungsaustausch
  • jeder Teilnehmer erhält ein umfangreiches Kompendium mit Aufgabenteil  (ermöglicht  Vertiefung sowie Selbststudium  hinsichtlich der Themen, die in der Seminarwoche nicht behandelt werden) und ergänzende Unterlagen zu Ressourcensteuerung in der Neuausrichtung der Bundeswehr
  • Grundsätzlich liegt der methodische Scherpunkt auf der Verknüpfung der Theorie mit Anwendungsbeispielen
  • sofern gewünscht: Teilnahmebestätigung

IV. Zeitraum, Ort und Teilnehmer:

  • 2017:  29.KW  (17.07.–21.07.2017)
  • Ort: Bildungszentrum der Bundeswehr (vormals Bundesakademie für Wehrverwaltung und Wehrtechnik ) in Mannheim; Seckenheimer Landstr. 12
  • Teilnehmerkreis (bisher): Offiziere und Beamte der Bundeswehr (Dienstgrade im Wesentlichen Major bis Oberst und vergleichbare Beamte), Beamte Bundesrechnungshof, Führungskräfte aus der Wirtschaft, Angehörige verbündeter Streitkräfte, Wissenschaftliche Mitarbeiter der Universitäten der Bundeswehr

V. Organisation: 

  • Gesellschaft zur Förderung der Weiterbildung ( gfw ) in Zusammenarbeit mit dem BMVg und dem Bildungszentrum der Bundeswehr (vormals  Bundesakademie für Wehrverwaltung und Wehrtechnik)
  • Seminarleitung : Generalleutnant a. D. Prof. Dr. J. Schnell

VI. Kontakt:

  • Gesellschaft zur Förderung der Weiterbildung ( gfw ): 089-477788;

Rainer.Marr@gfw-munich.de

  • GenLt a. D. Prof. Dr. J. Schnell:  0228-932 44 40;

juergen.schnell@unibw.de