UniBwM » Mathematical Engineering » Mathematical Engineering » Interessierte » Studium » Wahlpflichtgruppe „Modellierung und Simulation im Bauwesen“ BSc.

Wahlpflichtgruppe „Modellierung und Simulation im Bauwesen“ BSc.

Wahlpflichtgruppe „Modellierung und Simulation im Bauwesen“ BSc.

Die Wahlpflichtgruppe Modellierung und Simulation im Bauwesen wird von der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften getragen.

Die Wahlpflichtgruppe „Modellierung und Simulation im Bauwesen“ vermittelt neben Grundlagenwissen in den Bereichen Statik, Baumechanik und Materialien weiterführende Kenntnisse zur Modellierung, Simulation und Konstruktion von Bauwerken. Die Studierenden erhalten einen Überblick über das Zusammenspiel der einzelnen Teilgebiete, die für das Verständnis und die Entwicklung von Lösungskonzepten im Bauwesen wichtig sind.

Details: Die Module zur Baumechanik und zur Statik liefern die Grundlagen für die Analyse von Tragwerken. In dem Modul Werkstoffe und Bauchemie lernen die Studierenden die Eigenschaften verschiedener Metalle sowie der Betone und ihrer einzelnen Komponenten sowohl von der phänomenologischen als auch der chemischen Seite her kennen. Zur Ergänzung der ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen wird das Modul Konstruktiver Ingenieurbau I angeboten, das mit den für Bauingenieure sehr bedeutenden Lehrveranstaltungen zu Darstellungsgrundlagen und CAD erweitert wurde. Ein Modul zur Ergänzung der ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen ist das Modul Statik III und Materialtheorie. In diesem Modul wird eine Vertiefung der ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen angeboten, die für das Verständnis und die Entwicklung von Lösungskonzepten bei anspruchsvollen Aufgaben bei der Modellierung und Simulation im Bauwesen benötigt werden. Abgerundet wird der Wissensaufbau durch die bauspezifischen Module Grundlagen der Geotechnik und Konstruktiver Ingenieurbau, in denen das erworbene Grundlagenwissen bei der Lösung komplexer praxisrelevanter Problemstellungen angewendet wird. Die Studierenden erhalten einen Überblick über das Zusammenspiel der einzelnen Teilgebiete bei der Analyse realer Tragstrukturen inklusive deren Gründungen. Ergänzt wird diese Fächergruppe durch Module aus den Bereichen der Hydromechanik oder der Verkehrsströme, die einen ersten Einblick in die Disziplinen des Wasserbaus oder des Verkehrswesens geben sollen, sowie ein weiteres Wahlpflichtmodul, das die Möglichkeit bietet, eine Vertiefung in den zuvor genannten Fachgebieten zu wählen.

peking.jpg

Der Mittelwertsatz ist einer der ersten wichtigen Sätze, die im Studium der Mathematik gelehrt werden. Die Chinesen haben die Wichtigkeit erkannt und würdigen ihn auf ihre Weise - an einer Brücke in Peking.