UniBwM » Mathematical Engineering » Mathematical Engineering » Interessierte » Studium » Wahlpflichtgruppe „ IT, Kommunikation und Sicherheit“ BSc.

Wahlpflichtgruppe „ IT, Kommunikation und Sicherheit“ BSc.

Wahlpflichtgruppe „ IT, Kommunikation und Sicherheit" BSc.

Die Wahlpflichtgruppe IT, Kommunikation und Sicherheit wird gemeinsam von den Fakultäten für Elektrotechnik und Informationstechnik und Informatik getragen.

Die Wahlpflichtgruppe „IT, Kommunikation und Sicherheit“ zielt darauf ab, den Studierenden eine breite Grundlage mit einer Betonung von Sicherheitsaspekten für IT- und Kommunikationssysteme zu bieten. Moderne Kommunikationssysteme bestehen aus Hardware- und Softwareanteilen, die meist sehr flexibel und konfigurierbar aufgebaut sind. Deshalb deckt diese Vertiefungsrichtung sowohl die physikalischen Grundlagen als auch Systembetrachtungen, die Hardware- und Softwareaspekte beinhalten, ab. Dafür sind Fachgebiete aus der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik und aus der Fakultät Informatik in geeigneter Weise kombiniert worden.

Details: In den Modulen Mathematische Strukturen und Programmierprojekt werden den Studierenden in Ergänzung der Pflichtmodule weitere mathematische und praktische Grundlagen für das Verständnis der strukturellen Eigenschaften und der Software-Aspekte von Kommunikationssystemen vermittelt und im Programmierprojekt intensiv durch eigene praktische Arbeit vertieft. Die Module zu den Grundlagen der Elektrotechnik und zur Theoretischen Elektrotechnik legen ihrerseits ein breites elektrotechnisches Fundament insbesondere für die Hochfrequenztechnik. Darauf aufbauend werden in den Modulen zur Hochfrequenztechnik elektrotechnische Zusammenhänge und Hardwareaspekte von Kommunikationssystemen, wie sie zum Beispiel in Mobilfunksystemen vorkommen, behandelt. In den Modulen Signale und Kommunikationssysteme und Kommunikationstechnik werden die Gebiete der Signaltheorie und der Nachrichtenübertragung behandelt. Die Studierenden werden mit der mathematischen Theorie und den technischen Aspekten dieser Gebiete vertraut und erwerben die Fähigkeit, sowohl die Eigenschaften von Übertragungssystemen zu analysieren und zu bewerten als auch solche Systeme konzipieren zu können. Informatikaspekte von Kommunikationssystemen werden ihnen in dem Modul Einführung in die Technische Informatik vermittelt, nämlich die Grundlagen von Betriebssystemen und von Rechnernetzen. Das Bachelorstudium wird abgeschlossen durch zwei Module, in denen es um mathematische und praktische Aspekte der IT-Sicherheit geht. In dem Modul Zahlentheorie und Kryptographie lernen die Studierenden grundlegende kryptographische Verfahren kennen, und in dem Modul Praktikum IT-Sicherheit erwerben sie praktische Erfahrung im Bereich der IT-Sicherheit.

peking.jpg

Der Mittelwertsatz ist einer der ersten wichtigen Sätze, die im Studium der Mathematik gelehrt werden. Die Chinesen haben die Wichtigkeit erkannt und würdigen ihn auf ihre Weise - an einer Brücke in Peking.