2000

Diplomarbeiten 2000

  • M. Lippert: Entwicklung eines Herstellungsverfahrens von DNPH-Absorptionsröhrchen, die praxisnahe Erprobung, Durchbruchsversuche und ein qualitativer Vergleich mit gekauften Luftprobenahmekartuschen; Prof. Dr. A. Zeman
  • M. Heyn: Absorptionsröhrchen zur Messung von Carbonylverbindungen in Dieselabgasen – Herstellung und Durchbruchsversuche; Prof. Dr. A. Zeman
  • O. Gottlieb: Dinitrophenylhydrazone von Aldehyden und Ketonen als Referenzsubstanzen für die Abgasanalytik an Dieselmotoren; Prof. Dr. A. Zeman
  • S. Decker: Bestimmung von Aldehyden und Ketonen im Abgas eines Fahrzeuges mittels DNPH-Verfahren mit und ohne additiviertem Dieselkraftstoff, sowie Überprüfung von selbsthergestellten Absorptionsröhrchen im praktischen Fahrversuch; Prof. Dr. K. Koch
  • K. Grigori: Konstruktion eines Messkopfes zur Rußmessung und Erprobung an Dieselmotoren; Prof. Dr. K. Koch
  • E. Hofmeister: Zustandserfassung des Praktikums Schutzwaldsanierung am Wank von 1994 bis 2000 - Medienpräsentation; Prof. Dr. K. Koch
  • G. Chrtek: Das Praktikum „Schutzwaldsanierung am Wank" von 1994 bis 2000 – Ein Zustandsbericht in Vortragsversion; Prof. Dr. K. Koch
  • A. Löffler: Erstellung eines Geruchsemissions-Katasters mit sensorischer Bewertung; Prof. Dr. K. Koch
  • M. Bender: Entwicklung einer analytischen Methode zur Trennung von Kohlenwasserstoffemissionen in "Non-Fuel" - und "Fuel" - Anteile bei der Verdunstungsmessung von Fahrzeugen in Emissionskammern; Prof. Dr. K. Koch

Bem.:
DNPH = 2,4-Dinitrophenylhydrazone, das sind Verbindungen, die von Aldehyden und
Ketonen im Saueren mit 2,4-Dinitrophenylhydrazin unter Wasserabspaltung gebildet werden (Derivatisierung). Die Derivate werden chromatographisch getrennt und quantifiziert.

Ketone sind organische Verbindungen, bei denen 2 C-Atome über eine C=O Gruppe (Carbonylgruppe) verknüpft sind, R-(CO)-R (z.B. Aceton, 2-Butanon=Ethylmethylketon usw.)

Aldehyde sind organische Verbindungen, die auch eine C=O Gruppe enthalten und bei denen nur 1 C-Atom mit der C=O Gruppe verknüpft ist während die andere Bindungsstelle ein H-Atom trägt, R-(CO)-H (z.B. Formaldehyd, Acetaldehyd usw.)