Leit- und Laufschaufelverstellung

Leit-und Laufschaufelverstellung

 

               

       Leitrad                                                  Laufrad

 

Durch eine Änderung der Leitradöffnung kann der Massenstrom und damit die Turbinenleistung variiert werden.  Eine solche Änderung bewirkt in der Regel eine ungünstige Anströmung des Laufrades und damit eine Erhöhung der Stoßverluste bzw. eine Verschlechterung des Wirkungsgrades.  Um diesen Nachteil zu kompensieren, kann bei der Kaplanturbine auch das Laufrad verstellt werden. Durch diese gekoppelte Leit- und Laufschaufelverstellung ist eine Optimierung des Wirkungsgradverlaufes (Hüllkurve) und damit eine Verbesserung des Teillastverhaltens möglich.