Schiffselektrotechnik und Automation (WPM)

Schiffselektrotechnik und Automation

Durch diese Lehrveranstaltung wird die Schiffsbetriebstechnik aus der Studienrichtung Schiffs- und Kraftwerkstechnik bzw. Marinetechnik ergänzt. Die Kenntnis der Schiffbetriebstechnik ist allerdings keine Voraussetzung.

Inhalt

Grundlagen der Schiffselektrotechnik und Automation an Bord von Handels- und Kriegsschiffen:

  • Übersicht über die Schiffselektrotechnik
  • Grundlagen der elektrischen Spannungsversorgung
  • Schaltpläne
  • Elektrische Bordnetzanlagen
  • Entwicklung des Bordnetzes - der Weg zum Vollektrischen Schiff
  • Grundlagen der Automation
  • Beispiele verschiedener Bordnetzanlagen

 

Qualifikationsziele

Selbständige Anwendung wissenschaftlicher und anwendungsbezogener Methoden für die Schiffselektrotechnik. Die Schiffselektrotechnik und Automation werden unter Berücksichtigung ingeneursmäßiger Tätigkeiten im Rahmen des schiffstechnischen Dienstes auf Schiffen und / oder auf einer Werft, in Klassifikationsgesellschaften, Bauleitungen, der Gütesicherung, Zulieferindustrien und vergleichbaren Unternehmen sowie dem STCW-Code und einschlägiger Vorschriften der Deutschen marine gelehrt.