Akustik und Schallschutz

Erzeugung, Ausbreitung und Wahrnehmung von Schall, Schallmesspraxis und Schallschutzes; Maschinenakustik, Bauakustik, Elektroakustik und Psychoakustik

Akustik und Schallschutz


Das Fachgebiet „Akustik und Schallschutz“ bedeutet für den Maschinenbauingenieur:

  • über Kenntnisse der Erzeugung, Ausbreitung und Wahrnehmung von Schall zu verfügen,
  • qualifiziert Schall zu messen und zu bewerten,
  • lärmarme Maschinen, Fahrzeuge und weitere Erzeugnisse zu gestalten,
  • Maschinen und Anlagen mit geringst möglichen Emissions- und Immissionswerten zu betreiben und
  • Maßnahmen zum Schallschutz vorzuschlagen und zu bewerten.

Die Lehrveranstaltung verfolgt nach der Vermittlung von Grundkenntnissen den Weg des Schalls von der Erzeugung durch Schallsender, über die Ausbreitung zum Empfang und Wahrnehmung des Schalls. Hieraus werden die Gebiete der Schallmesspraxis und Maßnahmen des Schallschutzes abgeleitet. Die Gebiete der Maschinenakustik, Bauakustik, Elektroakustik und Psychoakustik werden überblicksartig ebenso angerissen wie das gültige Regelwerk.
 

Bild eines Ausflugs

Exkursionen führen in die Breite der praktischen Anwendungen der Akustik ein. In den vergangenen Jahren wurden Exkursion mit Studierenden zu folgenden Unternehmen durchgeführt:


  • BMW AG München
  • Deutsche Bahn AG München,
  • IABG Ottobrunn,
  • Müller BBM Planegg.