zerstörungsfreie Werkstoffprüfung

Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung


Die klassische Werkstoffprüfung und die Metallografie arbeiten zerstörend. Das untersuchte Teil wird zerbrochen, getrennt oder ähnliches.

Für eine 100% Kontrolle einer Fertigunsgserie, für die Prüfung von einzelteilen, für die Sicherheitskontrolle an Bauteilen usw. werden Verfahren benötigt, die eine Prüfung ohne Zerstörung des Bauteils ermöglichen.

Die meisten zerstörungsfreiem Prüfverfahren dienen dazu, Risse oder Fehlstellen, die zu einem Versagen führen könnten, im Bauteil zu finden.

Die gängisten verfahren der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung sind

  • Farbeindringprüfung
  • Magnetpulverprüfung (Fluxen)
  • Ultraschallprüfung
  • und die Röntgenprüfung

Bis auf letztere können alle Verfahren in unserem Labor durchgeführt werden.
Ultraschallprüfgerät