Curriculum Vitae



Prof. Dr. Friedrich L. Sell

 



1979    Diplom-Volkswirt, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br.
1981    Dr. rer. pol., Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br.
1988    Habilitation und venia legendi im Fach Volkswirtschaftslehre, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br.

 



Wissenschaftliche Laufbahn

1979-1980

    Wissenschaftliche Hilfskraft, Institut für Allgemeine Wirtschaftsforschung, Abteilung für Mathematische Ökonomie der Universität Freiburg i.Br.


1981-1985

    Wissenschaftlicher Angestellter, Institut für Entwicklungspolitik an der Universität Freiburg i.Br.


12.02.-28.03.1982

    Gastdozent (DAAD-Kurzzeitdozentur), Graduate School der University of Santo Tomas', Manila/Philippinen


23.01.1984-30.06.1985

    Mitglied der Arbeitsgruppe "Wirtschaftsordnung-Entwicklungspolitik", Wissenschaftlicher Beirat beim Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ), Bonn


01.05.1985-30.04.1987

    Habilitationsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), mit einer Arbeit zu dem Thema: "Geld- und Währungspolitik in Schwellenländern - am Beispiel der ASEAN-Staaten. Ein Beitrag zu der Kontroverse zwischen "Liberalisierungsökonomen" und "Neostrukturalisten"; mit einem Feldaufenthalt in den ASEAN-Staaten (13.09.1985-11.01.1986)


10.11.-01.12.1985

    Visiting Fellow, ISEAS-Institut, Singapur


01.07.1987-31.03.1989

    Wissenschaftlicher Angestellter, Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel (IfW), Abteilung IV ("Entwicklungsländer und Weltwirtschaft")


01.01.1988-31.03.1989

    Projektleiter, Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel (IfW) ("Gegenwartsprobleme und Zukunftsaussichten der brasilianischen Wirtschaft in der internationalen Arbeitsteilung")


01.11.1988-31.03.1989

    Kommissarischer Leiter, Forschungsgruppe "Internationaler Ressourcentransfer" am Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel (IfW)


01.04.1989-04.07.1991

    Lehrstuhlvertretung, Vertretung der Professur (C4) für Volkswirtschaftslehre und Entwicklungsländerforschung an der Justus-Liebig-Universität Gießen


05.07.1991-20.10.1992

    Zeitprofessur, Professor (C3) für Volkswirtschaftslehre an der Justus-Liebig-Universität Gießen


21.10.1992-27.01.1998

    Lehrstuhlinhaber, Professor (C4) für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Technischen Universität Dresden


seit 28.01.1998

    Lehrstuhlinhaber, Professor (C4) für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomik und Wirtschaftspolitik an der Universität der Bundeswehr München



 



Auszeichnungen

 

    Franz-Vogt-Preis der Justus-Liebig-Universität Gießen in der Sektion Geisteswissenschaften für das Jahr 1991 in Würdigung der Arbeiten zur "Geld- und Währungspolitik in Schwellenländern"
    Johann-Joachim-Becher-Preis für das Jahr 1999 in Würdigung der Arbeit "Chancen und Risiken eines neuen Merkantilismus in einer globalen Welt"
    Wolfgang-Ritter-Preis für das Jahr 2001 in Würdigung der Arbeit "Währungspolitische Optionen für die Mittel- und Osteuropäischen Beitrittskandidaten zur EU" (zusammen mit Axel Jochem)


 



Mitgliedschaft in Wissenschaftlichen Vereinigungen und Ausschüssen

 

    REM

    Verein für Socialpolitik
    - Ausschuss für Außenwirtschaftstheorie und -politik
    - Ausschuss Entwicklungsländer
    - Wirtschaftspolitischer Ausschuss