Informationen Auslandsstudium



Studieren in Spanien


Zwischen der Fakultät für Wirtschafts- und Organisationswissenschaften und den wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten der Universidad Autónoma de Madrid (UAM) sowie der Universidad de Alcalá de Henares (UAH) wurde im Oktober 2001 erstmals ein Kooperationsabkommen im Rahmen des europäischen Hochschulprogrammes "Sokrates" abgeschlossen. Darüber hinaus konnte die Universidad de Huelva (UHU) als neuer Kooperationspartner im Jahr 2009 hinzugewonnen werden. Seit Anfang 2010 besteht außerdem ein Koopertionsabkommen mit der Universidad de Cádiz.

Seitdem kann die Professur für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomik und Wirtschaftspolitik vier Studierenden der Wirtschafts- und Organisationswissenschaften einen einsemestrigen Aufenthalt in Madrid (ein Platz), Alcalá de Henares (ein Platz), Cádiz (ein Platz) sowie in Huelva (ein Platz) ermöglichen. Der Auslandsaufenthalt findet im 5. und 6. Trimester des Studiums statt (Februar/März-Juli) und muß mindestens drei Monate umfassen. Über das Sokrates-Programm wird eine Studienbeihilfe von maximal 200 Euro monatlich gezahlt.

Grundlage für eine Bewerbung sind gute Studienleistungen, die ein studienplangemäßen Abschluß des Vordiploms und einen Studienerfolg in Spanien erwarten lassen, angemessene spanische Sprachkenntnisse, mit denen der/die Studierende Vorlesungen und Prüfungen in Spanien bewältigen kann, genaue Vorstellungen über das Zusammenspiel des Studiums in München und desjenigen in Spanien (Studienkonzeption) sowie die persönliche Eignung. Die Beurteilung dieser vier Kriterien, die an-hand der Bewerbungsunterlagen und eines Bewerbungsgesprächs deutlich werden sollten, sind die Basis für die Entscheidung der Professur zur Zulassung des/der Studierenden zum Auslandsstudium.

    Für die erste Phase der Bewerbung wird eine Zusammenstellung gewünscht, die aus den folgenden Unterlagen besteht:

    • Anschreiben, aus dem die Motivation der Bewerbung hervorgeht
    • tabellarischer Lebenslauf mit Darstellung der Sprachkenntnisse
    • Übersicht über die bisherigen Studienleistungen
    • evtl. Nachweise über Kenntnisse der spanischen Sprache
    • Studienkonzeption

    Aus der Studienkonzeption sollte hervorgehen, welche Fächer der/die Studierende an der UniBw München studieren möchte und wie diese mit den in Spanien zu belegenden Fächern harmonieren. Für die Anerkennung der Scheine ist mit den betreffenden Professuren Kontakt aufzunehmen.

Im Mai eines jeden Studienjahres findet eine Informationsveranstaltung statt, die genauer über die Universitäten sowie die Bedingungen der Bewerbung informiert. Bewerbungsschluß für die schriftliche Bewerbung ist jeweils Ende September.