Argetwallfahrt 2010

Tradtionelle Studentenwallfahrt der kath Militärseelsorge an der Uni/Bw München


An die 90 studierende Offiziere/Offiziersanwärter/innen beteiligten sich wieder an der diesjährigen 11. Studenten-Wallfahrt nach St. Michael, Arget.

Nach ermunternden, fast geistlichen Wort durch den stellv. Leiter des Studentenbereichs,  Oberstleutnant Heinrich Stadelmaier ging es querfeldein etwa 24 km durch den Perlacher Forst. Hochschulpfarrer Dekan Dr. Tischinger ließ sich auch heuer nicht nehmen, die Strecke selbst mitzugehen. Denn Gespräche unterwegs sind oft richtige Sternstunden,wie er selbst sagt.

Obgleich der Gottesdienst ein freiwilliges Angebot war, zogen bis auf wenige Studierende zum Gottesdienst in die Kirche. Dekan Tischinger ging in seiner Predigt auf die vielfache Klage, des mangelnden Rückhalts der Bundeswehr besonders ihrer Einsätze durch die Gesellschaft ein. Er gab der Klage eine neue Wendung jeder muss sich seinen eigenen Rückhalt bilden. Jeder ist selbstverantwortlich für das, was er tut. Der Schöpfer wird mich nicht fragen wieviel Rückhalt hattest du in der Gesellschaft, sondern er wird mich fragen, kannst du das, was du getan hast, verantworten ?

Der Chor der Universität begleitete den Gottesdienst mit solchem Schwung und Elan, daß am Ende ein kräftiger Applaus die Belohnung war.

Gemäß dem katholischen Prinzip für Leib und Seele zu sorgen, war im nahegelegenen Gasthof Schmuck eine kräftige Brotzeit vorbereitet.

Die Aktion, die in der Verantwortung eines Projektkreises "Wallfahrt" stand, war auch heuer wieder für den MAK ein voller Erfolg und aus dem Leben der KHG nicht mehr wegzudenken. "

 

Hier gehts zu den Bildern