Bericht

 

Mittlerweile zur Tradition geworden ist die internationale christliche Konferenz für Kadetten und junge Offiziere in Litauen, die dieses Jahr vom 11. bis 15. Mai stattfand. 41 Offizieranwärter und Offiziere aus Litauen, Tschechien, Rumänien und  Deutschland folgten der Einladung des litauischen Militärbischofs Gintaras Grušas und kamen für fünf Tage nach Trakai, nahe der Hauptstadt Vilnius. Dort wurden durch drei ehemalige Stabsoffiziere aus Großbritannien, Deutschland und den USA sowie einem aktiven Militärkaplan der US-Army Vorträge gehalten. Themen waren diesmal u.a. „Die persönliche spirituelle Reise“ und „Wie man als Soldat christlichen Werten treu bleiben kann“.  Außerdem wurde in Kleingruppen über die individuellen Erfahrungen sowie, angeregt durch den Vortrag des Militärbischofs, über Tugenden des militärischen Führers diskutiert.

Eine Sightseeing-Tour durch Vilnius, Kultur- und Grillabende standen selbstverständlich auch auf dem Programm.

Weitere Höhepunkte waren die Eröffnungs- und Abschlusszeremonien, bei denen Litauens Vize-Verteidigungsministerin Indrė Pociūtė - Levickienė und der Kommandeur der litauischen Militärakademie, Oberst Gintaras Bagdonas anwesend waren.

Die Konferenz wird von den Organisationen „Military Ministries International“ (MMI) und „Association for Christian Conferences, Teaching and Service“ (ACCTS) unterstützt.

Deutsche Teilnehmer:       OLt Mario Burghaus, UniBw München

                                       Lt Alexander Blunck, UniBw München

                                       OFw (OA) Eugen Leikom, OSH Dresden

                                       Fhj Georg Zarakow, OSH Dresden