Diplo_Tipps

Allgemeine Hinweise für Diplomanden

Einbindung der Oberseminar- und Diplomarbeiten

Oberseminar- und Diplomarbeiten werden in fast Fällen in bestehende Projekte des Institutes eingebettet. Dieses Vorgehen gewährleistet eine Ausbildung der Studierenden "am Puls der Zeit", was für den weiteren beruflichen Werdegang des Kandidaten grundsätzlich von positiver Bedeutung sein dürfte. Da in derartigen Projekten in aller Regel vorgegebene Zeitpläne einzuhalten sind, ist eine ausreichende Abstimmung mit den Betreuern wichtig.

Personelle Betreuung

Die Betreuung der Diplomanden wird neben einem zuständigen Professor von mindestens einem Wissenschaftlichen Mitarbeiter wahrgenommen. Zur erfolgreichen Durchführung der Arbeit ist daher der regelmäßige Kontakt mit den Betreuern unerlässlich. Die Betreuer stehen den Diplomanden nach Terminvereinbarung zur Verfügung.

Infrastrukturelle Unterstützung

Computerbasierte Arbeiten können von den Studierenden in den meisten Fällen auf eigenen PCs oder unter Nutzung der RZ-Infrastruktur erledigt werden. Bei bestimmten Projekten werden geeignete Computer auch durch das Institut bereitgestellt. Dies gilt in gleicher Weise für die benötigten Messinstrumente (z.B. GPS-Empfänger). Sofern vom Kandidaten gewünscht, besteht die Möglichkeit der Einrichtung eines temporären Arbeitsplatzes am Institut.

Sprachliche Fertigkeiten

Da Englisch die Sprache der Wissenschaft ist, sind für die Mehrzahl der Oberseminar- und Diplomarbeiten zumindest passive Sprachkenntnisse in dieser Sprache erforderlich, um die notwendigen Literaturrecherchen durchführen zu können. Bei Detailfragen stehen die Betreuer zur Verfügung.