Prozessrechentechnik

Prozessrechentechnik

Vorlesung: Prof. K. Buchenrieder (INF3)

Übung: P. Berthold, M.Sc.; A. Frericks, M.Sc.

Beginn: TBD

Vorlesung (2 TWS)
Zeit: TBD
Ort: Geb.: 33/3431
 
Seminarübung (2 TWS)
Zeit: TBD
Ort: Geb.: 41/0501

 

Inhalt:

Die Studierenden erwerben im Modul Prozessrechentechnik das Grundwissen über den Aufbau, die Anwendung und die Bedeutung von Prozessrechnern. Warum basieren die meisten Steuergeräte für technische Prozesse nicht auf normalen Windows PCs? Was bedeutet „Echtzeitverhalten“ und welche Hard- und Software-Architekturen sind hierfür notwendig?