UniBwM » LRT » Institut für Mechanik » Mechanik » Aktuelles » Arbeitskreis Stoffgesetze 2008

Arbeitskreis Stoffgesetze

Arbeitskreis Stoffgesetze 2008

Der nationale Arbeitskreis besteht seit etwa 20 Jahren und beschäftigt sich mit verschiedenen Schwerpunktthemen aus dem Gebiet der Materialmodellierung. Das Ziel der Materialmodellierung besteht darin, mathematische Werkstoffmodelle, „Stoffgesetze“, zu entwickeln, um damit die Eigenschaften von Strukturen und Bauteilen aus Werkstoffen mit komplexen thermomechanischen Eigenschaften in Computerprogrammen berechenbar zu machen. Da die eingesetzten Werkstoffe aus Kosten- und Effizienzgründen immer mehr bis an ihre Belastbarkeitsgrenzen ausgenutzt werden und außerdem die computerunterstützte Produktentwicklung immer stärker das klassische Experiment ersetzt, wird die Materialmodellierung in Zukunft ein immer wichtigerer Forschungszweig werden. Dieser Trend ist auf vielen nationalen und internationalen Fachtagungen zu verzeichnen.

Der Arbeitskreis veranstaltet jährlich ein Kolloquium. Dieses Jahr traf sich der Arbeitskreis Stoffgesetze am 9. Mai 2008 auf dem Campus der Universität der Bundeswehr München und ehrte mit Prof. Haupt einen verdienten Kollegen auf dem Gebiet der Materialtheorie.


 

Download > Programm 9. Mai 2008 Kolloquium Arbeitskreis Stoffgesetze

Ueberreichung der ZAMM

Herrn Prof. Haupt (rechts) wird von Herrn Prof. Altenbach ein persönlich gewidmeter Sonderband der "Zeitschrift für angewandte Mathematik und Mechanik" (ZAMM) überreicht.