Amplitudenspektrum

Amplitudenspektrum

Bsp1_FFT.m — HTML, 830 bytes

Dateiinhalt

%
% Berechnung des Amplitudenspektrums eines periodischen Signals mit Hilfe
% der Matlab-Funktion FFT
% 
% F. Svaricek, 15.04.2003
%
T = 0.005;     % Abtastintervall 5 ms, Abtastfrequenz 200 Hz
t = 0:T:1;
%
% Summe zweier Sinussignale (A1=10, f1=10 Hz, A2=5, f2=20 Hz)
%
figure(1)
y = 10*sin(2*pi*10*t)+5*sin(2*pi*20*t);
plot(t(1:200),y(1:200))
title('Summe zweier Sinusschwingungen')
xlabel('Zeit [s]')
ylabel('y(t)')
%
% Berechnung der DFT mittels Matlab-Funktion FFT
%
N=200;
F = fft(y,N);
figure(2)
stem(abs(F)) % Betrag des Spektrums
%
% Darstellung des Amplitudenspektrums
%
f = 1/(N*T)*(0:N/2-1);       % Berechnung der Punkte der Frequenzachse
figure(3)
stem(f,2/N*abs(F(1:N/2)))    % Darstellung von 2/N*|F(k)|
title('Amplitudenspektrum')
xlabel('Frequenz [Hz]')
ylabel('2/N |F|')
grid on