Hochgeschwindigkeits-Gitterwindkanal

Der Hochgeschwindigkeits-Gitterwindkanal (HGK) ist einer der wenigen Gitterwindkanäle, in dem eine Variation der Machzahl (Einfluss der Kompressibilität) und Reynoldszahl (Einfluss der Zähigkeit) getrennt voneinander möglich ist. Dies wird einerseits durch eine entsprechende Einstellung des Druckniveaus des in einer Druckkammer angeordneten Windkanals und andererseits durch die unabhängige Einstellung der Temperatur durch eine umfangreiche Kühleinrichtung erreicht. Deshalb lassen sich in dieser Versuchsanlage Messungen unter turbomaschinenähnlichen Bedingungen durchführen. Erst dadurch ist die Übertragbarkeit von Ergebnissen am Schaufelgittermodell auf die realen Verhältnisse in Turbomaschinenbeschaufelungen gesichert.

Eine Schnittzeichnung und die Betriebsgrößen des HGK sind dem zum Download zur Verfügung gestellten PDF-Dokument zu entnehmen.





HGK mit EIZ

Blick in den Hochgeschwindigkeits- Gitterwindkanal bei eingebautem EIZ und Sekundärluftversorgung

Download > HGK Betriebsdaten