Numerik

Computational Fluid Dynamics



Die CFD-Simulation kann als "numerisches Experiment" betrachtet werden. Sie wird am ISA hauptsächlich eingesetzt, um komplexere Turbomaschinenströmungen besser verstehen zu können.

Hauptaufgaben:

  • Auswahl eines geeigneten Rechennetzes
  • Vorgabe physikalisch sinnvoller Randbedingungen
  • Auswahl von Lösungsschemata
  • Bewertung des Konvergenzverhaltens
  • Kritische Überprüfung der Ergebnisse, Vergleich mit experimentellen Messdaten


Zur numerischen Simulation werden am Institut folgende Programme verwendet:

  • TRACE
  • ANSYS/CFX
  • FlowMaster
  • MISES
  • TAU

Die Durchführung der Rechnungen erfolgt auf einem High-Performance-Rechencluster des Rechenzentrums der UniBw München.

Numerik

Numerische Simulation eines Turbinengitters

Screenshot